Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oman-Rundfahrt: Australier mit Rang drei zufrieden

Evans: „Die Form stimmt"

Foto zu dem Text "Evans: „Die Form stimmt
Cadel Evans (BMC) im Ziel der Königsetappe der Oman-Rundfahrt | Foto: ROTH

18.02.2013  |  (rsn) - Mit seinem besten Resultat in einem Mehretappenrennen seit dem vergangenen Juni kehrte Cadel Evans (BMC) von der Oman-Rundfahrt zurück. Der 36 Jahre alte Australier wurde bei dem erstklassig besetzten Rennen hinter dem Briten Christopher Froome (Sky) und dem Spanier Alberto Contador (Saxo-Tinkoff) Gesamtdritter – die gleiche Platzierung hatte Evans beim letztjährigen Critérium du Dauphiné belegt.

„Der dritte Rang ist nicht schlecht. Es war ein schönes Rennen mit einigen sehr guten Fahrern dabei. In Bezug auf die Tour de France ist es aber schwer etwas zu sagen. Aber nach meinem ersten Rennen fühle ich mich gut und die Form stimmt", lautete die Bilanz des Toursiegers von 2011.

Anzeige

Auch BMC-Teamchef John Lelangue hatte an der Vorstellung und der Platzierung seines Kapitäns nichts auszusetzen. „Es war die Bestätigung, dass Cadel im Winter gut trainiert hat und dass er bereit ist - vielleicht noch nicht auf Top-Level im Moment, aber das war nicht das Ziel“, resümierte der Belgier, der auch mit den Leistungen der anderen BMC-Starter einverstanden war. „Das Team war die ganze Woche über präsent, wir können zuversichtlich sein, dass wir ein starkes Team haben, sowohl für die Klassiker als auch die anstehenden Etappenrennen“, sagte Lelangue.

Evans wird als nächste Rennen die italienische Fernfahrt Tirreno-Adriatico (6. bis 12. März) und das Critérium International (23. - 24. März) bestreiten. Auf Korsika tritt er als Titelverteidiger an.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige