Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aufgebot für Het Nieuwsblad/Kuurne-Brüssel-Kuurne benannt

Lampre-Merida: Alle für Pozzato

Foto zu dem Text "Lampre-Merida: Alle für Pozzato"
Alles muss raus: Filippo Pozzato gewinnt die Trofeo Laigueglia. | Foto: ROTH

21.02.2013  |  (rsn) – Mit einem rein italienischen Aufgebot wird Lampre-Merida am Wochenende bei den Het Nieuwsblad (23. Feb. / 1.HC) und Kuurne-Brüssel-Kuurne (24. Feb. / Kat. 1.1). Angeführt wird das achtköpfige Aufgebot von Neuzugang Filippo Pozzato, der den flämischen Frühjahrsklassiker im Jahr 2007 gewinnen konnte und der nach seinem Sieg bei der Trofeo Laigueglia am vergangenen Wochenende nun auch in Belgien zu den Favoriten zählt.

„Ich bin mit meiner Form zufrieden, bei der Trofeo Laigueglia habe ich michs erh gut gefühlt“, meinte der 31 Jahre alte Lampre-Neuzugang. „Ich möchte in Belgien bei einem Rennen, das ich wirklich mag, ein Top-Resultat erzielen. Natürlich weiß ich, dass es nicht so einfach ist, die gute Form auch in ein Top-Ergebnisse umzusetzen, vor allem, weil meine Gegner auf höchstem Niveau fahren.“

Anzeige

Pozzato kann auf die uneingeschränkte Unterstützung seines Teams bauen, das ganz auf ihn ausgerichtet ist und in dem mit Mattia Cattaneo, Andrea Palini und Luca Wackermann gleich drei Neoprofis stehen.

„Filippo wird seine ganze Aufmerksamkeit auf den Samstag (Net Nieuwsblad, d. Red.) richten, da kann er einer der Protagonisten sein“, sagte Lampre-Sportdirektor Fabrizio Bontempi. „Alle anderen Fahrer werden ihm am Samstag zur Seite stehen und vielleicht können sie dann am Sonntag (bei Kuurne-Brüssel-Kuurne, d. Red.) eigene gute Resultate einfahren.“

Das Lampre-Merida-Aufgebot: Filippo Pozzato, Mattia Cattaneo, Davide Cimolai, Andrea Palini, Luca Wackermann, Elia Favilli, Manuele Mori, Massimo Graziato

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige