18. Tour de Langkawi: Arredondo verteidigt Gelb

Leezer triumphiert am längsten Tag

Foto zu dem Text "Leezer triumphiert am längsten Tag"
Tom Leezer (Blanco) hat die 6. Etappe der Tour de Langkwai gewonnen. | Foto: ROTH

26.02.2013  |  (rsn) – Tom Leezer (Blanco) konnte am Ende des längsten Tages der 18. Tour de Langkawi (2.HC) jubeln. Der 27 Jahre alte Niederländer entschied am Dienstag die 6. Etappe über 212,8 Kilometer von Mentakab von Kuantan als Solist für sich und bescherte seinem Team den bereits dritten Tagessieg in Malaysia und den zehnten in der noch jungen Saison.

Leezer erreichte mit 27 Sekunden Vorsprung auf den Südkoreaner Ji Min Jung (KSPO) das Ziel und feierte seinen ersten Einzelsieg als Profi. Mit 35 Sekunden Rückstand auf den Niederländischen U23-Meister von 2007 belegte der Pole Michal Golas (Omega Pharma-Quick Step) den dritten Platz vor dem Venezolaner Jackson Rodriguez (Androni-Giocattoli) und dem Australier Travis Meyer (Orica-GreenEdge), die beide zeitgleich mit Golas waren.

„Das ist mein erster Profi-Sieg. Ich bin begeistert“, strahlte Leezer im Ziel. „Ich habe seit fünf Jahren auf diesen Moment gewartet und heute eine Menge ausprobiert. Am Ende hat es geklappt.“

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Der Kolumbianer Julian David Arredondo (Nippo-Da Rosa) verteidigte sein Gelbes Trikot und führt mit 1:16 Minuten Vorsprung auf den Niederländer Pieter Weening (Orica-GreenEdge) und 2:10 Minuten auf den Spanier Sergio Pardilla (MTN-Qhubeka).

Auf welligem Terrain mit drei Bergwertungen der 4. Kategorie hatte sich Leezer im strömenden Regen und bei einem horrendem Schnitt von 49 km/h gemeinsam mit 15 anderen Fahrern erst rund 50 Kilometer vor dem Ziel absetzen können. Bis dahin hatte Arredondos Team alle Ausreißversuche vereiteln können.

Die Spitzengruppe fuhr zwar einen Vorsprung von rund einer Minute heraus. Trotzdem bestand für das Gelbe Trikot keine Gefahr, denn Pierre Rolland (Europcar) wies als im Gesamtklassement bestplatzierter Fahrer einen Rückstand voin 3:50 Minuten auf Arredondo auf. Der Franzose fiel dann zehn Kilometer vor dem Ziel mit einer Reifenpanne zurück, und als kurz darauf das Feld gefährlich nahe an die Ausreißer heran gekommen war, sprengte Travis Meyer die Gruppe und zog Leezer, Jung, Rodriguez und Golas mit sich.

Sieben Kilometer vor dem Ziel setzte Leezer die entscheidende Attacke und hielt in der Folge die Meyer-Gruppe auf Distanz. Hinter dem Tagessieger entschied Min Jung den Sprint der Verfolger für sich und sicherte sich vor Golas den zweiten Platz.

Später mehr

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)