Cottbuser entscheidet Kriterium von Liegnitz für sich

Kluge gewinnt Auftakt von Szlakiem Grodów Piastowskich

Foto zu dem Text "Kluge gewinnt Auftakt von Szlakiem Grodów Piastowskich"
Roger Kluge (NetApp-Endura) | Foto: ROTH

02.05.2013  |  (rsn) - NetApp-Endura hat bei der polnischen Rundfahrt Szlakiem Grodów Piastowskich (Kat. 2.1) einen Auftakt nach Maß hingelegt. Im Straßenkriterium in Liegnitz, mit dem das Rennen traditionellerweise beginnt, trug Roger Kluge den Sieg davon.

Der 27-jährige Cottbuser konnte auf den 20 Runden (32 km) die meisten Punkte einsammeln und setzte sich vor dem Polen Tomasz Kiendys (CCC Polsat) und dem Berliner Tino Thömel (NSP- Ghost), durch. Die Endergebnisse des Straßenkriteriums werden in die Gesamtwertung nicht mit einfließen. Allerdings wird Bartlomiej Matysiak (CCC Polsat), der auf der letzten Stadtschleife als Erster ins Ziel kam, zur 1. Etappe im Trikot des Gesamtführenden antreten.

Über das Trikot im Bergklassement kann sich Sebastian Forke vom Team NSP Ghost freuen. Der 26-Jährige machen sich in Polen schon 2010 einen Namen, als er alle Etappen und die Gesamtwertung der Mazovia Tour gewann.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine