Tour of the Gila: Junger Schweizer gewinnt 2. Etappe

Clarke zurückgestuft - Arnaud Grand zum Sieger erklärt

Foto zu dem Text "Clarke  zurückgestuft - Arnaud Grand zum Sieger erklärt"
Arnaud Grand (BMC Development Team) hat die 2. Etappe der Tour of the Gila (2.2) gewonnen. | Foto: ROTH

03.05.2013  |  (rsn) – Der Schweizer Arnaud Grand (BMC Development Team) hat die 2. Etappe der Tour of the Gila (2.2) gewonnen, nachdem die Kommissäre den ursprünglichen Sieger Jonny Clarke (UnitedHealthcare) zurückstuften, weil der Australier im Finale mehrmals von seiner Linie abgewichen war. Platz drei ging nach 122,6 Kilometern mit Start und Ziel in Silver City an den US-Amerikaner Max Jenkins (5-hour Energy).

Das Trio hatte sich schon früh abgesetzt und war rund 100 Kilometer an der Spitze gefahren. Kurz bevor das Feld auf den letzten Metern aufschließen konnte, begannen Grand und Clarke mit dem Sprint. „Ich wollte drei Mal an ihm vorbeifahren und drei Mal kam er mir in die Quere. Das erste Mal habe ich geschrien, aber er tat es wieder“, schilderte der 22-jährige Grand die Szene. Clarke wurde auf Rang zwei zurückgestuft, Jenkins belegte Rang drei mit einer Sekunde Rückstand. Das Feld kam drei Sekunden später ins Ziel.

„Was soll ich sagen, es ist ein großer Moment für mich", so der zweifache Schweizer U23-Querfeldeinmeister, der mit dem Tagessieg auch das Sprinttrikot übernahn. Der Kolumbianer Javier Alexis Acevedo Colle (Jamis - Hagens Berman) behauptete seine Führung ind er Gesamtwertung.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine