Radsport News stellt die Teams des 96. Giro d`Italia vor

Sky: Wiggins will nach Gelb auch Rosa

Foto zu dem Text "Sky: Wiggins will nach Gelb auch Rosa"
Bradley Wiggins (Sky) | Foto: ROTH

04.05.2013  |  (rsn) – Mit einer bärenstarken Mannschaft im Rücken will Tour-Sieger Bradley Wiggins (Sky) nun auch beim Giro d`Italia den Gesamtsieg einfahren. „Es ist Bradleys großes Ziel, das Rennen zu gewinnen“, erklärte Teamchef Dave Brailsford ohne Wenn und Aber.

Im Gegensatz zum Vorjahr, als er mit Gesamtsiegen bei Paris-Nizza und der Tour de Romandie alles in Grund und Boden fuhr, ließ es der Sky-Kapitän in diesem Frühjahr mit zwei fünften Gesamträngen bei der Katalonien-Rundfahrt und dem Giro del Trentino etwas ruhiger angehen und bereitet sich stattdessen intensiv in mehreren Trainingslagern auf den Giro vor. Brailsford beunruhigt diesen neuen Ansatz aber nicht im Geringsten: „Bradley hat in den letzten Jahren zu Genüge gezeigt, wozu er in der Lage ist", sagte der Waliser, der das Team ganz auf Wiggins ausgerichtet hat.

„Wenn man das Rennen gewinnen will, braucht man starke Berghelfer und solche Fahrer, die im Flachen fahren können, wenn man das Trikot zu verteidigen hat“, erklärte Wiggins zur Giro-Auswahl.

In den Bergen werden die beiden Kolumbianer Rigoberto Uran, im Vorjahr immerhin Giro-Siebter, und Sergio Luis Henao, 2012 Neunter der Italien-Rundfahrt , die wichtigsten Helfer sein. Aber auch der Weißrusse Konstantin Siutsou, zuletzt Etappensieger beim Giro del Trentino, wird eine wichtige Rolle spielen. Siutsou selbst konnte beim Giro 2009 eine Etappe gewinnen und die Rundfahrt im Jahr darauf auf Platz neun abschließen, nachdem er sogar drei Tage das Rosa Trikot getragen hatte.

Aber auch der spanische Routinier Xabier Zandio, 2008 Gesamtsieger der Burgos-Rundfahrt, sowie der Vorjahreszwölfte Dario Cataldo werden in den Anstiegen mit der Tempoarbeit beschäftigt sein. „Die Unterstützung am Berg ist essenziell. Sie alle sind dort Schlüsselfiguren“, so Brailsford über die fünf Kletterspezialisten, die sich Wiggins' Dienst stellen werden.

Auf den flacheren und mittelschweren Etappen werden vor allem der US-Amerikaner Danny Pate und der Deutsche Christian Knees wichtige Helferdienste leisten. „Sie verfügen über große Motoren“, erklärte Brailsford, Dazu kommt der Italiener Salvatore Puccio, der bei seinem Giro-Debüt auf den mittelschweren Etappen als Helfer im Einsatz sein wird. „Er hat sich in diesem Jahr deutlich weiterentwickelt“, lobte Brailsford den 23-Jährigen.

Team Sky beim 96. Giro d`Italia:
Bradley Wiggins (33 Jahre / 6. Teilnahme / Großbritannien)
Sergio Henao (25 Jahre / 2. Teilnahme / Kolumbien)
Rigoberto Uran (26 Jahre / 3. Teilnahme / Kolumbien)
Christian Knees (32 Jahre / 3. Teilnahme / Deutschland)
Danny Pate (34 Jahre / 3. Teilnahme / USA)
Dario Cataldo (28 Jahre / 6. Teilnahme / Italien)
Salvatore Puccio (23 Jahre / 1. Teilnahme / Italien)
Xabier Zandio (36 Jahre / 2. Teilnahme / Spanien)
Kanstantsin Siutsou (30 Jahre / 4. Teilnahme / Weißrussland)

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)