Radsport News stellt die Teams des 96. Giro d`Italia vor

Garmin-Sharp: Schwierige Mission Titelverteidigung

Foto zu dem Text "Garmin-Sharp: Schwierige Mission Titelverteidigung"
Ryder Hesjedal (Garmin-Sharp) | Foto: ROTH

04.05.2013  |  (rsn) – Angeführt von Titelverteidiger Ryder Hesjedal, der mit der Startnummer 1 ins Rennen geht, tritt Garmin-Sharp beim diesjährigen Giro an. Auch bei der 96. Austragung der Italien-Rundfahrt fährt das US-Tam auf Gesamtwertung. Mag die Konkurrenz mit Vincenzo Nibali (Astana) und Bradley Wiggins (Sky) in diesem Jahr auch übermächtig erscheinen, hat die Teamleitung Vertrauen in Hesjedal. „Wir reisen mit dem Ziel an, unseren Vorjahressieg zu wiederholen“, sagte etwa der Sportliche Leiter Charles Wegelius.

Und auch der Giro-Sieger 2012 zeigte sich optimistisch. „Ich habe meine Saisonplanung auf den Giro ausgerichtet und möchte meinen Titel verteidigen", kündigte der Kanadier an. Für dieses Unterfangen hat Teamchef Jonathan Vaughters dem 32-Jährigen ein starkes und  sehr erfahrenes Team an die Seite gestellt.

In den Bergen sollen die beiden US-Amerikaner Tom Danielson und Christian Vande Velde Hesjedals wichtigste Helfer sein. Der 35-jährige Danielson, 2011 Achter der Tour, zeigte mit Rang vier bei der Tour de Romandie schon seine Form, der noch ein Jahr ältere Vande Velde war 2008 sogar Tour-Vierter, konnte in diesem Jahr aber noch keine Akzente setzen. Aber auch der junge Peter Stetina, im Vorjahr als Helfer auf Rang 27 geführt, soll seinen Kapitän Ind en Bergen so lange wie möglich unterstützen.

Auf den Flachetappen sollen der Litauer Ramunas Navardauskas, der im Vorjahr beim Giro für zwei Tage das Rosa Trikot trug und zuletzt eine Etappe  der Tour de Romandie gewann, sowie der Südafrikaner Robert Hunter und der Niederländer Thomas Dekker arbeiten.

Als wichtiger Mann für alle Etappen – seien es Mannschaftszeitfahren, Flach- oder Bergetappen - gilt der 36-jährige Schotte Davide Millar, der schon Etappen bei allen drei großen Landesrundfahrten gewinnen konnte.

Dazu kommt der Giro-Debütant Nathan Haas aus Australien. „Wir haben unseren Fokus in diesem Jahr auf die Berghelfer gelegt, aber ich denke, dass wir eine sehr ausgeglichene Mannschaft, die für jeden Tag stark aufgestellt ist, am Start haben“, so Wegelius abschließend.

Garmin-Sharp beim 96. Giro d`Italia:

Ryder Hesjedal (32 Jahre / 4. Teilnahme / Kanada)
Peter Stetina (25 Jahre / 3. Teilnahme / USA)
Christian Vande Velde (36 Jahre / 6. Teilnahme / USA)
Tom Danielson (35 Jahre / 4. Teilnahme / USA)
Thomas Dekker (29 Jahre /2. Teilnahme / Niederlande)
Nathan Haas (24 Jahre / 1. Teilnahme / Australien)
David Millar (36 Jahre / 5. Teilnahme / Schottland)
Ramunas Navardauskas (35 Jahre / 2. Teilnahme/ Litauen)
Robert Hunter (36 Jahre / 5.Teilnahme / Südafrika)

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine