96. Giro d’Italia: Dowsett gewinnt Zeitfahren

Nibali erobert das Rosa Trikot

Foto zu dem Text "Nibali erobert das Rosa Trikot"
Vincenzo Nibali (Astana) |trägt nach dem langen Zeitfahren des Giro Italia das Rosa Trikot | Foto: ROTH

11.05.2013  |  (rsn) – Vincenzo Nibali (Astana) hat nach der 8. Etappe des Giro d’Italia das Rosa Trikot übernommen. Der 28 Jahre alte Italiener belegte im schweren 54,8 Kilometer langen Einzelzeitfahren von Gabicce Mare nach Saltara den vierten Platz und löste den Spanier Benat Intxausti (Movistar) an der Spitze der Gesamtwertung ab.

Den Tagessieg sicherte sich der Britische Zeitfahrmeister Alex Dowsett (Movistar) in der Zeit von 1:16:27 Stunden. Tour-Sieger Bradley Wiggins (Sky) kam mit zehn Sekunden Rückstand auf Rang zwei und sorgte für einen britischen Doppelerfolg. Dritter wurde Nibalis estnischer Teamkollege Tanel Kangert (+0:14).

Der neue Träger des Rosa Trikots folgte weitere sieben Sekunden dahinter. Stef Clement (Blanco) aus der Niederlande komplettierte mit 32 Sekunden Rückstand auf Dowsett die Top Fünf. Patrick Gretsch (Argos-Shimano) kam mt 1:48 Minuten Rückstand als bester deutscher Fahrer auf Rang 13.

Im Gesamtklassement führt Nibali nun mit 29 Sekunden Vorsprung vor dem Australier Cadel Evans (BMC). Dritter ist Blanco-Niederländer Robert Gesink (+ 1:15) mit einer Sekunde Vorsprung auf Wiggins. Michele Scarponi (Lampre-Merida), der im Zeitfahren mit 53 Sekunden Rückstand Zehnter wurde, ist 1:24 Minuten hinter Nibali Gesamtfünfter.

Zu den Verlierern des Tages gehörte Titelverteidiger Ryder Hesjedal (Garmin-Sharp), der nur gerade so in die Top 20 des Tages kam und in der Gesamtwertung auf Platz sechs abrutschte. Er hat nun 2:05 Minuten Rückstand auf das Rosa Trikot von Top-Favorit Nibali.

Keine Änderungen gab es in der Puntewertung, die weiterhin Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick-Step) vor Elia Viviani (Movistar) anführt, und in der Bergwertung, an deren Spitze der Italier Giovanni Visconti (Movistar) steht. Nach nur einem Tag im Weißen Trikot des besten Nachwuchsfahrers wurde der Pole Rafal Majka (Saxo-Tinkoff) vom Niederländer Wilco Kelderman (Blanco) abgelöst, der nun mit 43 Sekunden Vorsprung auf Majka führt.

Später mehr!

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine