Giro della Regione Friuli: Slowene gewinnt 4. Etappe, Zoidl Vierter

Polanc fährt Schweizer aus dem Führungstrikot

Foto zu dem Text "Polanc fährt Schweizer aus dem Führungstrikot"
Jan Polanc (Radenska) | Foto: ROTH

11.05.2013  |  (rsn) - Michael Schweizer (NSP Ghost) hat seine Führung in der Gesamtwertung beim Giro della Regione Friuli (Kat. 2.2) erwartungsgemäß nach einem Tag wieder abgeben müssen. Den Sieg auf der anspruchsvollen 4. Etappe über 159 Kilometer von Gemona del Friuli nach Savogna m.Te Matajur sicherte sich der der Slowene Jan Polanc (Radenska), der zugleich auch neuer Führender der Gesamtwertung ist.

Polanc setzte sich als Solist mit 23 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Daniele Dall`Oste durch, Dritter wurde der Russe Ivan Rovny (Ceramica Flaminia) vor dem Österreicher Riccardo Zoidl (Gourmetfein-Simplon/+0:31). Bester Deutscher war Sebastian Baldauf (NSP Ghost), der mit 3:30 Minuten Rückstand Platz 15 belegte.

In der Gesamtwertung hat Polanc nun 25 Sekunden Vorsprung auf Dall`Oste und 28 auf Rovny. Zoidl nimmt vor der Schlussetappe auch in der Gesamtwertung bei 35 Sekunden Rückstand Rang vier ein. Baldauf folgt auf Platz 15.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Camembert (1.1, FRA)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)