Auch Reimer und Stauff im Aufgebot von MTN-Qhubeka

Ciolek peilt in Bayern seinen vierten Etappensieg an

Foto zu dem Text "Ciolek peilt in Bayern seinen vierten Etappensieg an"
Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka p/b Samsung) kam in Frankfurt auf den fünften Platz. | Foto: ROTH

20.05.2013  |  (rsn) – Mit dem Ziel Etappensieg tritt das südafrikanische MTN Qhubeka-Team bei der am Mittwoch beginnenden Bayern-Rundfahrt (Kat. 2.HC) an. Dafür kommt vor allem Mailand-San Remo-Sieger Gerald Ciolek in Frage, der ebenso wie der Sportliche Leiter Jens Zemke schon drei Mal bei der Bayern-Rundfahrt erfolgreich war.

Doch der Zweitdivisionär will nicht nur die Karte spielen. „Wir schauen auf alle möglichen Szenarien“, erklärte Zemke, der im 30 Kilometern lange Einzelzeitfahren auf den Litauer Ignatas Konovalovas setzt, der schon ein Zeitfahren beim Giro d`Italia für sich entscheiden konnte. Auf die Gesamtwertung soll der spanische Kletterer Sergio Pardilla ein Auge werfen.

Ebenfalls im Aufgebot stehen Cioleks Landsleute Martin Reimer und Andreas Stauff. Komplettiert wird die sieben Fahrer umfassende Fraktion vom Südafrikanischen Meister Jay Thompson sowie vom Eritreer Meron Russom.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine