Zwei Etappensiege und Blaues Trikot bei der Belgien-Rundfahrt

Greipel egalisierte fast seine Rekordbilanz von 2012

Foto zu dem Text "Greipel egalisierte fast seine Rekordbilanz von 2012"
André Greipel (Lotto Belisol) im Blauen Trikot der Belgien-Rundfahrt | Foto: ROTH

27.05.2013  |  (rsn) – André Greipel war bei der diesjährigen Belgien-Rundfahrt fast so erfolgreich wie bei der Ausgabe 2012. Der deutsche Sprinter sicherte sich beim Heimspiel seines Lotto Belisol-Teams zwei Etappensiege und das Blaue Trikot des punktbesten Fahrers. Die Egalisierung seiner letztjährigen Rekordbilanz verhinderte nur Maxim Iglinsky (Astana), der sich auf der 4. Etappe als Solist mit gerade mal zwei Sekunden Vorsprung auf das Feld ins Ziel rettete und Greipel „nur“ den zweiten Platz übrig ließ.

Doch mit seinen beiden Siegen konnte Greipel auch deswegen hochzufrieden sein, weil er in Belgien seinen kompletten Sprintzug dabei hatte und für Lotto Belisol „mit der Belgien-Rundfahrt auch die Vorbereitung auf die Tour begonnen“ hat, wie der 30-Jährige in seinem Resümee auf seiner Website schrieb.

Der Sieg auf der 1. Etappe sprang nach einem „Sprint wie aus dem Lehrbuch“ heraus. Tags darauf bewies die Mannschaft auf anspruchsvollem Terrain nach Meinung ihres Kapitäns, „wie variabel sie agieren kann und holte die Ausreißer erst 500 Meter vor Ziel wieder ein. Im Sprint konnte ich dann Erfolg Nummer zwei einfahren.“

Auch wenn sein großer Konkurrent Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick-Step) beim Giro d’Italia herausragende Vorstellungen zeigte und alle anderen Sprinter in den Schatten stellte, liegt Greipel mit Blick auf die Tour de France voll im Plan. Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr gelangen ihm nach dem Auftritt in Belgien drei Etappensiege bei der Frankreich-Rundfahrt und damit genauso viele wie Cavendish und Peter Sagan (Cannondale).

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)