73. Luxemburg-Rundfahrt

Martens hat das Gesamtklassement im Blick

Foto zu dem Text "Martens hat das Gesamtklassement im Blick"
Paul Martens (Blanco) | Foto: ROTH

12.06.2013  |  (rsn) – Bei der heute beginnenden Luxemubrg –Rundfahrt (12. -16. Juni / 2.HC) fordert das niederländische Blanco-Team die heimische RadioShack-Equipe heraus. Mit den beiden Niederländern Robert Gesink und Laurens Ten Dam sowie dem Deutschen Paul Martens schickt die Blanco-Teamleitung gleich drei aussichtsreiche Fahrer ins Rennen.

Vor allem der 29 Jahre alte Klassikerspezialist überzeugte zuletzt mit starken Leistungen beim Giro d’Italia – und auch wenn der Klassikerspezialist unsicher im Hinblick auf seine Form ist, geht er mit großen Ambitionen in den Prolog durch Luxemburg-Stadt. „Der wird mir Aufschluss über meine Form geben. Ich hoffe, dass ich sofort zeigen kann, dass das Team auch mit mir rechnen kann“, sagte Martens zu Radsport News.

„Natürlich probiere ich, eine Etappe zu gewinnen, aber die Rollenverteilung wird nicht von vornherein bestimmt werden! Ich bin jedenfalls sehr motiviert“, so der Blanco-Profi, der bereits einen Tageserfolg bei der Tour de Luxembourg vorzuweisen hat. In seinem ersten Profijahr entschied er 2006 die 4. Etappe von Schifflange nach Differdange für sich.

Bei der 73. Auflage schaut Martens aber auch auf das Gesamtklassement. Da viele Rundfahrtspezialisten bei der parallel laufenden Tour de Suisse im Einsatz sind oder sich nach dem Critérium du Dauphiné eine kurze Auszeit gönnen, ist die Konkurrenz nicht unüberwindbar stark. „Ich würde hier gerne vorne reinfahren“, kündigte Martens deshalb auch an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)