Danny van Poppel gibt mit 19 Jahren sein Debüt

Vacansoleil-DCM geht bei der Tour de France auf Etappenjagd

Foto zu dem Text "Vacansoleil-DCM geht bei der Tour de France auf Etappenjagd"
Vacansoleil-DCM | Foto: ROTH

20.06.2013  |  (rsn) – Mit dem Ziel Etappensieg tritt das niederländische Vacansoleil-DCM-Team zur am 29. Juni auf Korsika beginnenden 100. Tour de France an. Bei der dritten Teilnahme der Teamgeschichte setzt die Sportliche Leitung vornehmlich auf routinierte Fahrer wie die Niederländer Lieuwe Westra und Johnny Hoogerland, den Belgier Thomas De Gendt, den Spanier Juan Antonio Flecha oder den Usbeken Sergey Lagutin.

Neben dem 32-jährigen Lagutin wird auch das niederländische Brüderpaar Boy und Danny van Poppel sein Debüt bei der Frankreich-Rundfahrt geben – wobei die Nominierung des erst 19-jährigen Danny van Poppel eine echte Überraschung ist. „Er hat erst 34 Renntage in diesem Jahr absolviert, deshalb denken wir nicht, dass wir ihn ans Messer liefern werden. Wir werden ihn gemeinsam mit unserem medizinischen Stab sorgsam beobachten. Die Tour wird für ihn ein tolles Erlebnis werden“, sagte Sportdirektor Aart Vierhouten über den jungen Sprinter, der in diesem Jahr bereits mit Podiumsplätzen bei der Handzame Classic und auf einer Etappe der Belgien-Rundfahrt für Schlagzeilen sorgte. Zuletzt wurde van Poppel Zweiter im Prolog zur Luxemburg-Rundfahrt.

Viele Erfahrung bringt dagegen der 35-jährige Flecha mit, der vor seiner zehnten Tour-Teilnahme steht und im Jahr 2003 bereits einen Etappensieg einfahren konnte. Der 30-jährige Hoogerland trug bei der Tour 2011 für insgesamt fünf Tage das Bergtrikot, wurde aber auf der 9. Etappe von einem Begleitfahrzeug des französischen Fernsehens umgefahren und zog sich bei dem Sturz in deinen Stacheldrahtzaun zahlreiche Schnittwunden zu. Anfang Februar dieses Jahres wurde er im Training erneut von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Sein Comeback gab Hoogerland Ende April bei der Tour de Romandie.

Der 30-jährige Westra überzeugte in diesem Jahr vor allem in den Zeitfahren – so wurde er gestern erneut Niederländischer Meister -, sicherte sich aber auch einen Etappensieg zum Auftakt der Kalifornien-Rundfahrt.

Auch wenn der Fokus von Westra & Co. auf Etappen gerichtet ist, wirft die Teamleitung auch ein Auge auf die Gesamtwertung, in der vor allem der Niederländer Wout Poels und De Gendt – 2012 Dritter des Giro d’Italia – am aussichtsreichsten einzuschätzen sind. Der 25 Jahre alte Poels musste im vergangenen Jahr die Tour de France nach einem schlimmen Sturz auf der 6. Etappe aufgeben und fiel danach für den Rest der Saison aus. In diesem Jahr überzeugte er als Zehnter bei Tirreno-Adritacio und mit Rang neun im Schlussklassement der Baskenland-Rundfahrt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine