Wuppertaler mit erster Profisaison zufrieden

Koch möchte 2014 sein Debüt bei einer großen Rundfahrt geben

Foto zu dem Text "Koch möchte 2014 sein Debüt bei einer großen Rundfahrt geben"
Michel Koch (Cannondale) | Foto: Cor Vos

22.01.2014  |  (rsn) – In seinem zweiten Jahr als Profi möchte Michel Koch gerne sein Debüt bei einer der drei großen Rundfahrten geben. „Das ist natürlich ein großes Ziel und sollte es 2014 schon klappen, wäre es der Hammer“, sagte der Cannondale-Profi zu radsport-news.com.

In seiner ersten Profisaison, die er bereits im Januar in Argentinien bei der Tour de San Luis begann und erst im Oktober in China bei der Peking-Rundfahrt beendete, musste Koch, wie so viele andere Neulinge auch, überwiegend Helferdienste verrichten. Doch er konnte auch einige Ausrufezeichen setzen, so mit Platz sieben im Prolog der Tour de Suisse oder als Vierter der 2. Etappe der Tour of Utah. Auch deshalb zeigte sich Koch mit dem Verlauf der Saison 2013 zufrieden.

„Mir hat es gezeigt, dass ich das Potenzial, habe um mich weiter steigern zu können“, meinte der 22-Jährige, der nach eigenen Angaben auch von der Teamleitung gelobt wurde. „Und sie wird versuchen, mir weitere Verbesserungen zu ermöglichen. Sie weiß ja jetzt, wo meine Stärken liegen.“

Der Allrounder, der zugunsten eines Trainingslagers auf die Cannondale-Teampräsentation in Las Vegas verzichtete, wird auch 2014 vornehmlich seine Kapitäne wie Peter Sagan oder Moreno Moser zu unterstützen haben. „Aber es gibt auch Rennen, wo ich auf eigene Faust fahren darf und da will ich die Chance zu nutzen, um Ergebnisse einzufahren“, so Koch, der am 2. Februar zur Eröffnung der italienischen Straßensaison beim Costa degli Etruschi in die Saison einsteigen und anschließend die Katar- und die Oman-Rundfahrt bestreiten wird.

Sein Team, das im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als es den Abgang von zahlreichen erstklassigen Fahrern wie Vincenzo Nibali, Eros Capecchi, Sylvester Szmyd oder auch Dominik Nerz verkraften musste, gleich acht vielversprechende Neuzugänge vermelden konnte – darunter der Neuseeländer George Bennett, die Italiener Oscar Gatto und Marco Marcato oder U23-Weltmeister Matej Mohoric – schätzt Koch „nach wie vor sehr stark ein. Ich denke, dass wir auch in dieser Saison ganz vorne mitmischen werden“, kündigte der Wuppertaler selbstbewusst an.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)