Steile Überraschung auf dem Schlusskilometer

Carpathian Couriers Race: Mühlberger behält Führung

Foto zu dem Text "Carpathian Couriers Race: Mühlberger behält Führung"
Gregor Mühlberger (Team Tirol)| Foto: Team Tirol

03.05.2014  |  (rsn) – Der Österreicher Gregor Mühlberger vom Tirol-Team hat am vorletzten Tag des Carpathian Couriers Race (2.2U) seine Führung in der Gesamtwertung behauptet. Die 5. Etappe der polnischen U23-Rundfahrt, die über 143 Kilometer von Zapora Niedzica nach Ciężkowice führte, entschied der Rumäne Eduard Michael Grosu (Vini Fantini Nippo) vor dem Weißrussen Nikolai Shumov und dem Slowaken Erik Baska (Dukla Trencin Trek) für sich. Willi Willwohl (LKT Brandenburg), der die Auftaktetappe gewonnen hatte, belegte Rang fünf.

Der 20-jährige Mühlberger hatte mit seinem Sieg im Zeitfahren der 3. Etappe die Spitzenposition im Gesamtklassement erobert und muss nun nur noch die abschließende 6. Etappe überstehen, deren Hauptschwierigkeiten im Mittelteil liegen.

„Nach Einzelsiegen in dieser Saison wäre es natürlich ein weiteres Highlight, eine mehrtägige Tour zu gewinnen", erklärte der Spitzenreiter, der 14 Sekunden Vorsprung auf Grosu mit auf die letzte Etappe nimmt.

Bis auf den letzten Kilometer hatte eine Ausreißergruppe um den Österreicher Michael Gogl (Gebrüder Weiss Oberndorfer) das Geschehen bestimmt, wurde dann aber vom heranjagenden Feld gestellt. In diesem hatte man sich eigentlich auf eine Sprintankunft eingestellt, doch dann war überraschenderweise noch eine Schlussteigung zu bewältigen.

„Noch ein Extralob an den polnischen Höhenprofilzeichner, der eine Sprintankunft angibt, aber den 400 Meter langen Schlussanstieg mit 15 Prozent im Schnitt `vergisst`", schrieb Gogl nach dem Rennen ironisch auf seiner Facebook-Seite.


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)