Spilak geht als Führender ins abschließende Zeitfahren

Albasini feiert bei der Tour de Romandie dritten Tagessieg

Foto zu dem Text "Albasini feiert bei der Tour de Romandie dritten Tagessieg"
Michael Albasini (Orica GreenEdge) | Foto: Cor Vos

03.05.2014  |  (rsn) - Michael Albasini (Orica-GreenEdge) hat bei der Tour de Romandie seinen bereits  dritten Tagessieg eingefahren. Der 33 Jahre alte Schweizer setzte sich nach 174 Kilometern rund um Fribourg aus einer drei Fahrer starken Ausreißergruppe heraus vor dem Franzosen Thomas Voeckler (Europcar) und dem Belgier Jan Bakelants (Omega Pharma-Quick Step) durch.

Den Sprint des Feldes gewann der Italiener Davide Appollonio (Ag2r) neun Sekunden hinter den drei Spitzenreitern vor dem Franzosen Anthony Roux (FDJ.fr) und dem Italiener Oscar Gatto (Cannondale). Siebter wurde der Litauer Ramnuas Navardauskas (Garmin-Sharp) vor dem Slowenen Luka Mezgec (Giant-Shimano) und dem Italiener Roberto Ferrari (Lampre-Merida).

Die Top Ten komplettierte der Franzose Tony Hurel (Europcar) vor dem Schweizer Silvan Dillier (BMC), der Elfter wurde. Paul Martens (Belkin) landete als bester Deutscher auf Position 14, gefolgt vom Schweizer Sebastien Reichenbach (IAM).

Vor dem abschließenden Zeitfahren von Neuchâtel behauptete der Slowene Simon Spilak (Katusha) seinen knappen Vorsprung von einer Sekunde auf den Briten Chris Froome (Sky). Dritter bleibt Weltmeister Rui Costa (Movistar/+1:02) aus Portugal. Der Schweizer Mathias Frank (IAM/+1:10) nimmt hinter dem Italiener Vincenzo Nibali (Astana/+1:06) weiterhin Rang fünf ein.

Die Führung in der Punktewertung verteidigte  der Schweizer Martin Kohler (BMC), in der Bergwertung bleibt sein Landsmann Johann Tschopp (IAM) vorn.

Später mehr

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)