Nach gelungenem Giro-Gastspiel

Kommt die Tour of Ireland wieder?

Foto zu dem Text "Kommt die Tour of Ireland wieder?"
Tour of Ireland 2007 | Foto: Cor Vos

12.05.2014  |  (rsn) – Nach dem gelungenen Auftakt des Giro d’Italia auf der Grünen Insel steigen in Irland die Hoffnungen auf eine Reaktivierung der Tour of Ireland. Die Rundfahrt wurde von 2007 bis 2009 ausgetragen, musste aufgrund von finanziellen Problemen aber eingestellt werden. Von 1985 bis 1992, zu den aktiven Zeiten von Sean Kelly und Stephen Roche, gab es mit der Nissan Classic bereits einen Vorläufer.

Nach dem ersten Giro-Wochenende zeigte sich Darach McQuaid, die Schlüsselfigur bei der Organisation der Irland-Etappen, zuversichtlich, dass der Radsport in seiner Heimat neue Impulse erhält und sich ein Sponsor findet, der die Irland-Rundfahrt finanziert. „Wir denken, dass der Giro-Start hier in Irland zeigt, welche Unterstützung es für den Sport gibt", sagte der Bruder des ehemaligen UCI-Präsidenten Pat McQuaid auf einer Pressekonferenz am Sonntagabend.

McQuaid erklärte, dass die Nordirische Tourismusbehörde (NITB), die einen Großteil der Kosten des Giro-Gastspiels übernommen haben soll, auch für die Wiederbelebung der Tour of Ireland eine maßgebliche Rolle spielen könnte. Man sei aber auch noch auf der Suche nach einem kommerziellen Sponsor.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)