Kvasina holt Gesamtsieg, Golcer und Konrad in Top 6

Team Gourmetfein dominiert die Rhone Alpes Isere Tour

Foto zu dem Text "Team Gourmetfein dominiert die Rhone Alpes Isere Tour"
Matija Kvasina (Gourmetfein Wels) | Foto: Gourmetfein Wels/ Mario Stiehl

18.05.2014  |  (rsn) - Das österreichische Team Gourmetfein Wels hat den ersten Rundfahrtsieg der Saison feiern können. Der Kroate Matija Kvasina entschied am Sonntag die viertägige Rhone Alpes Isere Tour (Kat. 2.2) in Frankreich für sich.

Der Slowene Jure Golcer, der hinter dem Franzosen Julien Guay und dem Italiener Corrado Lampa (Differdange) Vierter wurde, sowie der Österreicher Patrick Konrad, der hinter dem Franzosen Nicolas Edet (Cofidis) Rang sechs belegte, rundeten die hervorragende Darbietung des österreichischen Continental-Teams.

"Ein perfektes Rennwochenende, die Mannschaft hat alle taktischen Vorgaben perfekt umgesetzt und eine tolle Leistung gezeigt, die mit dem Sieg in der Einzel- und Teamwertung belohnt wurde“, zeigte sich der Sportliche Leiter Andreas Grossek begeistert.

Aber auch das Team Stölting zeigte in Frankreich eine starke Leistung und konnte mit Silvio Herklotz  auf Rang acht, Maximilian Werda auf Platz zehn sowie Mirco Saggiorato auf Platz 13 drei Fahrer im Vorderfeld platzieren. Herklotz gewann zudem die Nachwuchswertung.

Zufriedenstellend endete die Rundfahrt auch für das Team Vorarlberg zu Ende. Der Franzose Nicolas Baldo schloss das Rennen auf dem elften Rang ab.

Auf der Schlussetappe, die der Franzose Clement Venturini (Cofidis) vor seinen Landsleuten Romain Combaud und Sebastien Hoareau gewann, wurde der Niederländer Reinier Honig (Vorarlberg) Vierter. Mit Nico Denz (Chambery) auf Platz acht und Werda auf Position zehn konnten sich auch zwei Deutsche in den Top Ten platzieren.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)