Große Namen auf vorläufiger Startliste

35. Bayern-Rundfahrt mit vier ehemaligen Gewinnern

Foto zu dem Text "35. Bayern-Rundfahrt mit vier ehemaligen Gewinnern"
Jens Voigt (Trek) winkt seinen Fans in Kalifornien zu. | Foto: Cor Vos

19.05.2014  |  (rsn) – Vier ehemalige Gewinner führen die Startliste der 35. Bayern-Rundfahrt (28. Mai – 1. Juni) an. Wie der Veranstalter am Montag meldete, sind beim einzigen deutschen Mehretappenrennen der dreifache Gesamtsieger Jens Voigt (Trek/ 2000, 2001 und 2004), der Brite Geraint Thomas (Sky/2011) sowie die beiden Deutschen Linus Gerdemann (MTN-Qhubeka/2009) und Christian Knees (Sky/2008) mit von der Partie.

„Das gab‘s noch nie, das verspricht eine spannende Woche“, meinte Rundfahrtchef Ewald Strohmeier, der auch Voigts Teamkollegen Fabian Cancellara begrüßen kann. Der Schweizer wird zum dritten Mal nach 2011 und 2012 dabei sein und zählt zumindest im Einzelzeitfahren am vorletzten Tag zu den großen Favoriten. In der Gesamtwertung wird der Schweizer wohl keine Rolle spielen, auch weil am zweiten Tag an der Winklmoos-Alm eine Bergankunft im Programm steht.

Bessere Chancen auf das Gelbe Trikot der Bayern-Rundfahrt dürfte da der 42 Jahre alte Voigt haben, der bei seiner bisher letzten Teilnahme vor sieben Jahren Dritter war. Aber auch der 31-jährige Gerdemann, der nach einer einjährigen Auszeit zu dieser Saison wieder in den Profiradsport zurückkehrte, hat gute Chancen auf einen zweiten Sieg, zeigte er sich doch zuletzt bei der Aserbaidschan-Rundfahrt in bester Verfassung, als er die Königsetappe für sich entscheiden konnte. Der gebürtige Münsteraner ist übrigens der letzte deutsche Gesamtsieger der Bayern-Rundfahrt.

Ein Jahr vor Gerdemann war der 33 Jahre alte Knees erfolgreich. Der Rheinbacher könnte diesmal gemeinsam mit seinem Teamkollegen Thomas eine Doppelspitze bilden.

Für eine Überraschung könnte Silvio Herklotz vom Team Stölting sorgen. Der hoch talentierte Deutsche U23-Meister hatte bei seiner Premiere im vergangenen Jahr Platz 25 belegt. Angesichts seiner Leistungen im bisherigen Saisonverlauf und in Anbetracht der Bergankunft dürfte es für den gerade mal 20 Jahre alten Stölting-Kapitän diesmal deutlich weiter nach oben gehen.

Das in Raubling beheimatete deutsche Team NetApp-Endura-Team wird beim Heimspiel von den beiden Tschechen Jan Barta und Leopold König sowie vom Polen Bartosz Huzarski angeführt. Mit dabei sein wird voraussichtlich auch der Sprinter Sam Bennett, in diesem Jahr Gewinner bei Rund um Köln.

Dort ließ der Ire unter anderem Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) hinter sich. Der Pulheimer, 2013 Etappengewinner in Bayern, wird auf Revanche sinnen und zählt in den Sprints ebenso zu den Favoriten wie Heinrich Haussler (IAM), der im vergangenen Jahr die Abschlussetappe in Nürnberg gewann, der Weißrusse Yauheni Hutarovych (Ag2R), der Hamburger Nikias Arndt (Giant-Shimano) oder der Niederländer Raymond Kreder (Garmin-Sharp), am Sonntag Sieger beim Garmin- Velothon.

In der vorläufigen Startliste findet man weitere bekannte Namen wie die Franzosen Jean-Christophe Peraud (Ag2R), Thibaut Pinot (FDJ.fr) und Brice Feillu (Bretagne Seche), den Spanier Luis Leon Sanchez (Caja Rural), Lüttich-Bastogne-Lüttich-Sieger Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) aus Australien oder den Slowenen Simon Spilak (Katusha), 2013 Gewinner von Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt.

Nach jetzigem Stand Insgesamt sind für die Bayern Rundfahrt 133 Radprofis aus 19 Teams gemeldet. Offizieller Auftakt bildet am 27. Mai die Präsentation der Teams in Vilshofen an der Donau. Weitere Etappenorte sind Freilassing, Reit im Winkl, Grassau, Neusäß, Wassertrüdingen sowie Nürnberg.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)