An Post Ras

Sokol feiert Ausreißersieg nach Plan

Foto zu dem Text "Sokol feiert Ausreißersieg nach Plan "
Jan Sokol (Synergy Baku) | Foto: Sportsfile.com

20.05.2014  |  (rsn) - Jan Sokol (Synergy Baku) hat die 3. Etappe das An Post Ras (Kat. 2.2) in Irland gewonnen. Der Österreicher setzte sich nach 154 Kilometern von Lisdoonvarna nach Charleville im Sprint einer acht Fahrer starken Spitzengruppe vor dem Italiener Ricardo Pichetta (Team Idea) und dem Briten Olivier Wood durch. André Benoit vom Team Kuota erreichte mit sieben Sekunden Rückstand als Sechster das Ziel, gefolgt vom Österreicher David Wöhrer (Team Tirol).

„Ich hab’s wieder in die Gruppe des Tages geschafft. Es war ein harter Tag, aber ich habe mich gut gefühlt. Der Sprint war dann eine klare Angelegenheit, weil viele der Jungs schon müde waren“, kommentierte der 23-jährige Sokol seinen ersten Sieg im Trikot von Synergy Baku. Gemeinsam mit sieben anderen Fahrern hatte sich der Neuzugang des aserbaidschanischen Drittdivisionärs abgesetzt und schließlich einen Vorsprung von 16 Sekunden auf das jagende Feld ins Ziel gerettet.

„Die heutige Etappe lief genauso wie von uns geplant. Mit Jan in der Spitzengruppe war ich zuversichtlich, dass wir wieder einen Podiumsplatz würden einfahren können“, erklärte Sportdirektor David McCann, dessen Mannschaft bereits zum Auftakt einen dritten Platz durch Daniel Klemme hatte einfahren können. „Für Jan freut mich das sehr. Er wollte sich in diesem Rennen verbessern und dieses Resultat ist die Belohnung für seine Bemühungen.“

In der Gesamtwertung führt weiterhin der Neuseeländer Patrick Bevin mit deutlichen 1:55 Minuten vor dem Österreicher Clemens Fankhauser (Team Tirol) und dem zeitgleichen Italiener Alessandro Pettiti (Team Idea). Sokols Landsmann und Teamkollege Markus Eibegger folgt mit 1:57 Minuten Rückstand auf Rang vier.


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tro-Bro Léon (1.1, FRA)
  • Giro del Belvedere (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)