An Post Ras: Österreicher baute Führung aus

Fankhauser geht mit 25 Sekunden Vorsprung in das Wochenende

Foto zu dem Text "Fankhauser geht mit 25 Sekunden Vorsprung in das Wochenende"
Clemens Fankhauser (Team Tirol)) | Foto: Team Tirol

24.05.2014  |  (rsn) – Vor den beiden letzten Etappen des An Post Ras (2.2) in Irland hat Clemens Fankhauser vom Tirol Team seine Führung in der Gesamtwertung ausbauen können. Der Österreicher belegte auf dem gestrigen Teilstück über 167,9 Kilometer von Clonakilty nach Carrick on Suir beim Sieg seines Landsmanns Markus Eibegger (Synergy Baku) den zehnten Platz, 14 Sekunden vor Alex Peters (Madison Genesis), dem Zweiter der Gesamtwertung.

Hier hat der Brite nun 25 Sekunden Rückstand auf den 28-jährigen Fankhauser, dessen Team am Freitag eine siebenköpfige Ausreißergruppe ziehen ließ, die keine Gefahr für das Gelbe Trikot darstellte. „Im Zielsprint des Feldes war ich dann wieder ganz vorne. Jetzt habe ich 25 Sekunden Vorsprung und das verdanke ich meinem Team, das heute auf der regnerischen und windigen Etappe alles für mich gegeben hat“, lobte Fankhauser seine Helfer.

Am Wochenende wird auch der Tirol-Kapitän selber nochmals alles geben müssen, um sich den Gesamtsieg zu sichern, denn beide Etappen führen über hügeliges Terrain, wobei im Finale des Schlussabschnitts auf einem Rundkurs zwei Anstiege der 3. Kategorie warten.

Aussichtsreich im Gesamtklassement ist auch noch Christoph Schweizer (Synergy Baku) platziert, der als bester deutscher Fahrer auf Rang fünf geführt wird, 55 Sekunden hinter Fankhauser.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)