Iraner gewinnt Tour of Japan

Poorseyedigolakhour: zweiter Rundfahrtsieg im zweiten Einsatz

Foto zu dem Text "Poorseyedigolakhour: zweiter Rundfahrtsieg im zweiten Einsatz"
Mirsamad Pourseyedigolakhour (Tabriz Petrochemical), Überraschungssieger der Tour of Langkawi | Foto: Cor Vos

25.05.2014  |  (rsn) – Knapp drei Monate nach seinem Gesamtsieg bei der Tour de Langkawi (2.HC) hat Mirsamad Poorseyedigolakhour (Tabriz Petrochemical) in seinem überhaupt erst zweiten Renneinsatz in dieser Saison die nächste Rundfahrt gewonnen. Der 28 Jahre alte Iraner verteidigte auch am letzten Tag der Tour of Japan (2.1) seine Führungsposition und setzte sich nach sechs Etappen mit 1:51 Minuten Vorsprung auf den Slowenen Grega Bole (Vini Fantini) durch. Mit 3:48 Minuten Rückstand landete sein Landsmann und Teamkollege Ghader Mizbani auf Rang drei.

Beide hatten zudem jeweils einen Tageserfolg gefeiert. Poorseyedigolakhour eroberte mit seinem Sieg auf der nur 11,5 Kilometer langen Etappe hinauf zum Mount Fuji die Gesamtführung, Mizbani gewann tags darauf die 5. Etappe.

Das abschließende sechste Teilstück entschied auf einem Rundkurs in Tokio nach 112,7 Kilometer im Sprint der Italiener Niccolo Bonifazio (Lampre-Merida) vor Bole und dem Australier William Clarke (Drapac) für sich. Damit teilten sich die Teams Tabriz Petrochemical, Drapac und Lampre-Merida alle sechs Etappen untereinander auf.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine