35. Bayern-Rundfahrt: Willwohl die Sprinthoffnung

LKT Brandenburg bei der Premiere im Freistaat hoch motiviert

Foto zu dem Text "LKT Brandenburg bei der Premiere im Freistaat hoch motiviert"
Stefan Schäfer (LKT Team Brandenburg) | Foto: radsport-news.com

27.05.2014  |  (rsn) – Das LKT Team Brandenburg blickt voller Vorfreude auf seinen ersten Start bei der Bayern-Rundfahrt. „Die Stimmung ist sehr gut, wir sind hochmotiviert“, sagte Kapitän Stefan Schäfer zu radsport-news.com. „Auch der nötige Respekt vor den Etappen und dem Starterfeld ist bereits da.“

Eine Top-Platzierung in der Gesamtwertung ist wohl kein Thema, dafür werden sich die Brandenburger umso stärker auf die fünf Etappen konzentrieren. „Wir wollen jede einzle nutzen, um uns in Szene zu setzen“, kündigte Schäfer an.

Größter Trumpf dürfte dabei der junge Sprinter Willi Willwohl sein. „Wir versuchen, mit ihm eine gute Platzierung zu erzielen. Ich bin optimistisch, dass dies klappt“, so Schäfer, dessen Teamkollege sich gegenüber radsport-news.com schon nach dem Garmin Velothon in Berlin, den er auf Rang sechs abschloss optimistisch geäußert hatte. „Ich denke, dass es auf der 1. Etappe für mich am wahrscheinlichsten ist, eine gute Platzierung herauszufahren“, meinte der Jungspund damals.

Für das hügelige Terrain hat das LKT Team Brandenburg den aus Bayern stammenden Sebastian Deckert nominiert. „Er ist ein ortskundiger und zugleich auch sehr bergfester Fahrer“, urteilte Schäfer, der seine persönlichen Ambitionen auch vom Wetter abhängig machte. „Angesichts der unschönen Wetterprognosen will ich gesund durch die Rundfahrt kommen und mich dabei möglichst gut für das Team einsetzen“ so der 28-Jährige.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)