Anzeige
Anzeige
Anzeige

97. Giro d´Italia: Geschke Siebter

Pirazzi gelingt nach später Attacke ein Ausreißercoup

Foto zu dem Text "Pirazzi gelingt nach später Attacke ein Ausreißercoup"
Stefano Pirazzi (Bardiani-CSF) gewintn die 17. Etappe des Giro d´Italia 2014. | Foto: Cor Vos

28.05.2014  |  (rsn) – Stefano Pirazzi hat beim 97. Giro d’Italia für den dritten Tagessieg des italienischen Zweitdivisionärs Bardiani-CSF-gesorgt. Der Gewinner des Bergtrikots der letztjährigen Ausgabe setzte sich auf der 17. Etappe über 208 Kilometer zwischen Sarnonico und Vittorio Veneto nach einer späten Attacke aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe heraus als Solist vor dem Belgier Tim Wellens (Lotto Belisol) und dem Australier Jay McCarthy (Tinkoff-Saxo) durch.

Anzeige

Vierter wurde Wellens Landsmann Thomas De Gendt (Omega Pharma-Quick Step), Rang fünf belegte Matteo Montaguti (Ag2R), ebenfalls aus Italien. Im Sprint der ersten Verfolgergruppe sicherte sich 28 Sekunden hinter dem 27-jährigen Pirazzi der Finnische Meister Jussi Veikkanen (FDJ.fr) den sechsten Platz vor dem Freiburger Simon Geschke (Giant-Shimano), der auf regennasser Straße in der letzten Abfahrt des Tages gestürzt war.

Dahinter landeten die beiden Italiener Fabio Felline (Trek) und Marco Canola (Bardiani-CSF) sowie De Gentds Landsmann und Teamkollege Serge Pauwels auf den Plätezn acht bis zehn.

Nach dem gestrigen spektakulären Schlagabtusch hielten die Favoriten heute still und kamen im Hauptfekld mit 15:35 Minuten Rückstand auf den Etappensieger ins Ziel. An der Spitze der Gesamwertung kam es zu keinen Änderungen. Der Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) liegt 1:41 Minuten vor seinem Landsmann Rigoberto Uran (Omega Pharma - Quick-Step) und 3:21 Minuten vor dem Australier Cadel Evans (BMC).

Der Franzose Nacer Bouhanni (FDJ.fr) trägt weiter das Rote Trikot des besten Sprinters, der Kolumbianer Julian Arredondo (Trek) verteidigte sein blaues Bergtrikot. Quintana wird auch als bester Jungprofi geführt. Ag2R bleibt bestes Team.

Später mehr

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige