Spanier Mate sorgt für Cofidis-Doppelerfolg

Simon jubelt beim GP Plumelec zum zweiten Mal nach 2012

Foto zu dem Text "Simon jubelt beim GP Plumelec zum zweiten Mal nach 2012"
Julien Simon (Cofidis) | Foto: Cor Vos

31.05.2014  |  (rsn) - Julien Simon (Cofidis) hat beim GP Plumelec g seinen zweiten Sieg nach 2012 eingefahren. Der Franzose setzte sich in der Heimat vor seinem spanischen Teamkollegen Luis Angel Mate durch, der den Cofidis-Doppelerfolg perfekt machte.

Platz drei ging an Simons Landsmann Armindo Fonseca (Bretagne-Séché) vor dem Belgier Maxime Vantomme (Roubaix Lille Metropole) und Remy di Gregorio (La Pomme Marseille). Thomas Voeckler (Europcar) fuhr als Sechster über den Zielstrich, gefolgt von Titelverteidiger Samuel Dumoulin (Ag2r).

Die Plätze acht bis zehn belegten Clement Saint Martin (La Pomme Marseille), Jean Marc Bideau (Bretagne-Séché) und Pierrick Fedrigo (FDJ.fr), so dass insgesamt acht französische Fahrer unter den besten Zehn landeten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)