Schweizer wird am Samstag in Genf operiert

Oberschenkelbrüche: Für Frank und Atapuma ist die Tour beendet

Foto zu dem Text "Oberschenkelbrüche: Für Frank und Atapuma ist die Tour beendet"
Mathias Frank (IAM) muss wegen eines Oberschenkelbruchs die Tour de France verlasse.n | Foto: IAM Cycling

11.07.2014  |  (rsn) - Der Traum von Mathias Frank (IAM), die Tour de France in den Top Ten zu beenden, ist bereits nach einer Woche geplatzt. Der Schweizer zog sich bei einem Sturz im Finale der 7. Etappe nach Angaben seines Teams einen Oberschenkelbruch zu.

„Morgen wird Mathias in Genf operiert", erklärte IAM via Twitter. Bei den Eidgenossen, die am Freitag mit Martin Elmiger den kämpferischsten Fahrer der Etappe stellten, gab man sich trotz des herben Verlustes kämpferisch. „Der Kapitän geht, der Teamgeist bleibt", hieß es weiter.

Der 27 Jahre alte Frank hatte das Rennen noch beendet, im Ziel musste ihm ein Betreuer allerdings vom Rad helfen. Danach wurde er in einem Krankenwagen abtransportiert. Zum Zeitpunkt seines Ausscheidens belegte er mit 4:13 Minuten Rückstand auf Vincenzo Nibali (Astana) Rang 26 des Gesamtkalssements.

Mit der gleichen Verletzung wie Frank musste am Freitag auch der Kolumbianer John Darwin Atapuma (BMC) die Tour verlassen. Dies teilte sein Teamkollege Michael Schär in seinem Fototagebuch auf radsport-news.com mit.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)