Tour-Splitter

Martin-Sieg als gutes Omen für WM-Finale?

Foto zu dem Text "Martin-Sieg als gutes Omen für WM-Finale? "
Tony Martin | Foto: Cor Vos

13.07.2014  |  (rsn) - Kurz und knapp informieren wir sie auch diesmal wieder in unseren Tour-Splittern über alles Wissenswerte rund um die 101. Frankreich-Rundfahrt.

13. Juli

+++ Manche werden den Sieg Tony Martins auf der heutigen 9. Tour-Etappe als gutes Omen für das am Abend stattfindende Fußball-WM-Endspiel Deutschland-Argentinien werten. Beide Mannschaften standen sich schon 1990 in Rom im damaligen Finale gegenüber. Wenige Stunden zuvor hatte Olaf Ludwig die Tour-Etappe gewonnen – und am Abend siegten die Deutschen durch ein Elfmeter-Tour von Andreas Brehme gegen die Argentinier. +++

+++ Während sein Teamkollege Tony Gallopin bereits stolz in Mulhouse das Gelbe Trikot präsentierte, kämpfte sich Marcel Sieberg mit 25 anderen Fahrern noch ins Ziel der 9. Tour-Etappe. „Was für ein Tag. Nach drei Kilometern wurde ich schon abgehängt“, twitterte der 32-Jährige nach dem Rennen und fügte an: „Es war wie in einer Ausreißergruppe.“ +++

+++ Andreas Schillinger (NetApp-Endura) wird heute 31. Jahre alt. Für den Allrounder ist es das erste Mal, dass er seinen Geburtstag bei der Frankreich-Rundfahrt feiern darf, denn Schillinger gibt in diesem Jahr sein Tour-Debüt.+++

+++  Fabian Wegmann (Garmin-Sharp) wird am heutigen Sonntag zur Tour de France reisen und sich die 9. Etappe anschauen. Der heutige Abschnitt, der in Gérardmer beginnt, führt nahe an Wegmanns Wohnort Freiburg vorbei. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)