Tour-Splitter

Cannondale steht an der Spitze der Preisgeldliste

Foto zu dem Text "Cannondale steht an der Spitze der Preisgeldliste"
Peter Sagan (Cannondale) im Grünen Trikot der 101. Tour de France | Foto: Cor Vos

16.07.2014  |  (rsn) - Kurz und knapp informieren wir sie auch diesmal wieder in unseren Tour-Splittern über alles Wissenswerte rund um die 101. Frankreich-Rundfahrt.

16. Juli

+++ Das italienische Cannondale-Team von Peter Sagan war auch ohne Etappensieg an den ersten zehn Tagen der Großverdiener der 101. Tour de France. Von den 337.350 Euro, die bis zum ersten Ruhetag von den Organisatoren ausgeschüttet wurden, sackten Sagan & Co. 36.740 ein. Ganz unten in der Verdiensttabelle steht an 22. Und letzter Stelle ebenfalls eine italienische Mannschaft, nämlich Lampre-Merida. Die Equipe von Weltmeister Rui Costa verdiente sich bisher 3.080 Euro Preisgeld. +++

+++ Derzeit konzentriert sich der Niederländer Bauke Mollema voll auf die Tour de France. Doch da sein Belkin-Team für die kommende Saison bis dato noch ohne Sponsor dasteht, muss sich der Rundfahrer auch Gedanken über seine sportliche Zukunft machen. Wie De Telegraaf berichtet hat das Team Trek seine Fühler nach dem Sechsten der Tour 2013 ausgestreckt. Man habe sich mit Mollema angeblich sogar schon auf einen Zweijahresvertrag geeinigt. Das deckt sich mit den Informationen von radsport-news.com, wonach der US-Rennstall seine Rundfahrerfraktion verstärken will. +++

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Clasica de Almeria (1.HC, ESP)
  • Trofeo Laigueglia (1.HC, ITA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)