Suaza gewinnt Giro Ciclistico della Valle d´Aosta

Herklotz wird im Bergzeitfahren Sechster

Foto zu dem Text "Herklotz wird im Bergzeitfahren Sechster"
Silvio Herklotz (Team Stölting) | Foto: bölb

20.07.2014  |  (rsn) - Silvio Herklotz (Team Stölting/+0:29) hat das abschließende Bergzeitfahren des Giro Ciclistico della Valle d'Aosta (Kat. 2.2u) auf Rang sechs beendet. Den Tagessieg sicherte auf der 5,4 Kilometer langen Strecke von Morrilon sich der Russe Ildar Arslanov (Itera Katusha) mitsechs Sekunden Vorsprung auf den Norweger Oskar Svendsen (Team Koker). Rang drei belegte der Kolombianer Bernardo Suaza (4-72 Colombia/+0:09), der damit auch den Gesamtsieg perfekt machte.

Rang sieben ging an den Österreicher Felix Großschartner (Gourmetfein Wels/+0:32), Christian Mager (Team Stölting) wurde Fünfzehnter.

In der Gesamtwertung hatte Suaza 33 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Christian Eiking. Rang drei belegte der Italiener Manuel Senni, der 46 Sekunden Rückstand hatte. Der Österreicher Patrick Bosman (Tirol) schloss die Rundfahrt auf Platz 14 ab, zwei Plätze dahinter folgte Herklotz. Mager beendete das Mehretappenrennen auf Rang 19.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 58° G.P. Palio del Recioto - (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)