Tour-Splitter

Zahlreiche Dopingkontrollen am 2. Ruhetag

Foto zu dem Text "Zahlreiche Dopingkontrollen am 2. Ruhetag"
| Foto: A.S.O.

22.07.2014  |  (rsn) - Kurz und knapp informieren wir sie auch diesmal wieder in unseren Tour-Splittern über alles Wissenswerte rund um die 101. Frankreich-Rundfahrt.

22. Juli

+++ Während die Fahrer am gestrigen Montag ihren zweiten Ruhetag bei der 101. Tour de Francen hatten, waren die Doping-Jäger aktiv. Viele Teams, darunter Lotto-Belisol, Astana, IAM, Orica-GreenEdge und Omega Pharma QuickStep, wurden kontrolliert. Um die zahlreichen Blut- und Urinproben zu nehmen wurden extra zusätzliche Dopingkontrolleure eingesetzt. +++

+++ Am 11. Juli 1947 startete der Franzose Albert Bourlon den längsten Solovorstoß in der Geschichte der Tour de France, den er auch erfolgreich abschloss. Auf der 14.Etappe zwischen Carcassonne und Luchon - genau dieser Abschnitt wird heute ausgetragen - riss Bourlon direkt nach dem Start aus und erreichte nach 253 Kilometern das Ziel im Thermalkurort Luchon in den Pyrenäen mit 16 Minuten und 20 Sekunden Vorsprung vor dem Belgier Norbert Callens. Am Ende belegte er in Paris den 14.Platz in der Gesamtwertung, es gewann damals sein Landsmann Jean Robic. Albert Bourlon starb am 16.Oktober 2013 im Alter von 96 Jahren. +++

+++ Paul Voß (NetApp-Endura) wird die heutige 16. Etappe mit einer neuen Schiene an seiner verletzten Hand bestreiten. Der 28-Jährige, der sich bei einem Sturz auf der 7. Etappe den kleinen Finger gebrochen hatte, hatte mit der alten Schiene vor allem in den Abfahrten bei hohen Geschwindigkeiten Probleme, wie er vor dem Start der heutigen Etappe radsport-news.com sagte. +++

+++ Weltmeister Rui Costa wird nicht zur heutigen 16. Etappe der Tour de France antreten könne. Wie sein Lampre-Merida-Team am Morgen mitteilte, wurde am Ruhetag bei dem Portugiesen bei einer Untersuchung in einem Krankenhaus eine Lungenentzündung festgestellt. Bereits in der vergangenen Woche war Rui Costa wegen einer Bronchitis mit Antibiotika behandelt worden, um seine Weiterfahrt zu ermöglichen. Zum Zeitpunkt seines Ausscheidens lag der 27-Jährige auf Rang 13 der Gesamtwertung, 12:57 Minuten hinter Spitzenreiter Vincenzo Nibali (Astana). +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Amstel Gold Race (1.UWT, NED)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • 12° Tr. Città di S. (1.2U, ITA)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)