U23- und Junioren-Bahn-EM in Portugal

Liß holt Gold im Omnium

Foto zu dem Text "Liß holt Gold im Omnium"
Lucas Liß (Team Stölting) | Foto: Cor Vos

27.07.2014  |  (rsn) - Lucas Liß vom Team Stölting hat bei den Bahn-Europameisterschaften der U23 in Anadia in Portugal die Goldmedaille im Omnium gewonnen. Der 22-Jährige aus Unna setzte sich am Samstag nach sechs Disziplinen mit 191 Punkten vor dem Russen Viktor Manakov (184) durch. Die Bronzemedaille sicherte sich der Schweizer Gael Suter (177) vor Titelverteidiger Jasper de Buyst aus Belgien (175).

Liß, der im vergangenen Winter auf der Bahn pausierte, knüpfte mit dem Titelgewinn an seine glänzenden Mehrkampf-Ergebnisse an. 2012 gewann er bei der Elite die Europameisterschaft, 2013 wurde er WM-Vierter. Dazu kam 2012 ein Weltcup-Sieg in Glasgow. „Lucas ist ein durchgängig sehr starkes Omnium gefahren", resümierte Bundestrainer Sven Meyer.

Für die zweite deutsche Goldmedaille sorgten die U19-Teamsprinterinnen Doreen Heinze aus Erfurt und Emma Hinze aus Kaiserslautern. Das Duo lag zudem nur 0,534 Sekunden über dem Junioren-Weltrekord von 34,155 Sekunden. Hinze/Heinze siegten in 34,689 Sekunden vor den Russinnen (35,075).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)