Kalifornien-Rundfahrt: Kirchmann holt 2. Etappe

Worrack vor Schlussetappe auf Tuchfühlung zum Gelben Trikot

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Worrack vor Schlussetappe auf Tuchfühlung zum Gelben Trikot"
Trixi Worrack (Velocio-SRAM) | Foto: Cor Vos

10.05.2015  |  (rsn) – Trixi Worrack (Velocio-SRAM) hat sowohl den Etappensieg als auch die Gesamtführung auf der 2. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt knapp verpasst. Die 33-Jährige belegte nach Rang vier zum Auftakt diesmal den dritten Platz und rückte im Kampf um das Gelbe Trikot auf Rang zwei vor. Drei Sekunden fehlen der Deutschen zur neuen Spitzenreiterin Lauren Komanski (Twenty16), die in Heavenly am Lake Tahoe nach 80 Kilometern diesmal Zweite wurde.

„Das fühlt sich unglaublich an“, sagte die US-Amerikanerin über das Gelbe Trikot. „Das ist ein großes Rennen, ich bin ziemlich begeistert.“ Komanski unterlag am Ende der nur 1,5 Kilometer langen aber fast zehn Prozent steilen Schlussrampe lediglich der Kanadischen Meisterin Leah Kirchmann (Optum), die auf den letzten Metern zum Ziel den stärkeren Antritt hatte.

Die Kanadierin war im vergangenen Juli bei der Erstauflage von La Course by Le Tour auf den Champs-Élysées bereits auf Rang drei gesprintet und ist dank ihrer Endschnelligkeit auch die Favoritin auf den Tagessieg am Sonntag in Sacramento. Dort messen sich die Frauen auf einem gut drei Kilometer langen Innenstadt-Rundkurs mit sechs 90-Grad-Kurven, der 17 Mal umrundet werden muss und den auch die Männer am Ende ihrer Auftaktetappe einige Stunden später in Angriff nehmen werden.

„Ich glaube, es wird von Anfang an richtig rund gehen“, sagte Kirchmann am Lake Tahoe. „Weil die Gesamtwertung noch so eng ist, wird es sicher ein sehr harter Tag.“ Die knappen Abstände im Gesamtklassement, Worrack fehlen drei Sekunden zu Gelb, Auftaktsiegerin Katie Hall (UnitedHealthcare) zehn und Kirchmann zwölf, sind angesichts des wohl anstehenden Massensprints jedoch trügerisch. Allein durch Zeitbonifikationen kann lediglich Worrack Komanski noch gefährden, sollte die US-Amerikanerin nicht den Anschluss zum Feld verlieren. „Wir werden morgen viel zu tun bekommen, aber das Team ist bereit dafür“, gab sich Komanski kämpferisch.

Hall, die am Freitag die 1. Etappe rund um den Lake Tahoe gewonnen hatte, konnte auf dem zweiten Teilstück am Schluss nicht mehr mit den explosiven Antritten von Kirchmann, Komanski und Worrack mithalten und büßte als Tagesvierte sechs Sekunden ein. Fünfte wurde Lauren Stephens (TIBCO-SVB) aus den USA mit zehn Sekunden Rückstand, deren deutsche Teamkollegin Kathrin Hammes mit Rang zehn beeindruckte. Die Deutsche Meisterin Lisa Brennauer (Velocio-SRAM) fuhr 1:16 Minute nach Kirchmann als 42. über den Zielstrich.

Tageswertung:
1. Leah Kirchmann (Optum)
2. Lauren Komanski (Twenty16) + 0:00
3. Trixi Worrack (Velocio-SRAM) + 0:00
4. Katie Hall (UnitedHealthcare) + 0:06
5. Lauren Stephens (TIBCO-SVB) + 0:10
6. Flavia Oliveira (Alé Cipollini) + 0:14
7. Alena Amialiusik (Velocio-SRAM) + 0:14
8. Lex Albrecht (Optum) + 0:17
9. Alison Jackson (Twenty16) + 0:19
10. Kathrin Hammes (TIBCO-SVB) + 0:28

Gesamtwertung:
1. Lauren Komanski (Twenty16)
2. Trixi Worrack (Velocio-SRAM) + 0:03
3. Katie Hall (UnitedHealthcare) + 0:10
4. Leah Kirchmann (Optum) + 0:12
5. Alena Amialiusik (Velocio-SRAM) + 0:20

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Ronde de l´Isard (2.2U, FRA)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)
  • PRUride PH (2.2, PHL)