Auftakt der bpost-bank Trofee

Havlikova und Iserbyt siegen in Ronse als Solisten

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Havlikova und Iserbyt siegen in Ronse als Solisten"
Pavla Havlikova | Foto: Cor Vos

11.10.2015  |  (rsn) - Pavla Havlikova und Eli Iserbyt haben das Frauen- beziehungsweise das U23-Rennen beim Auftaktevent der bpost-bank Trofee im belgischen Ronse gewonnen. Die Tschechin Havlikova setzte sich nach einem Angriff auf der ersten Runde und einem über die gesamte Renndistanz durchgezogenen Solo mit 15 Sekunden Vorsprung vor Lokal-Matadorin Jolien Verschueren und 34 Sekunden vor Nikki Harris aus Großbritannien durch.

Dank der Zeitbonifikationen am Zwischensprint und im Ziel liegt Havlikova in der Gesamtwertung der prestigeträchtigen Serie nun bereits 35 Sekunden vor Verschueren und 49 Sekunden vor Harris sowie schon 1:42 Minuten vor der Belgischen Meisterin Sanne Cant, die in Ronse Vierte wurde. "Trotzdem ist im Klassement noch alles möglich", sagte eine sichtbar enttäuschte Cant. "Ich habe ja keine zwei oder drei Minuten verloren und hoffe, dass es nur ein schlechter Tag war."

Im U23-Rennen der Männer gewann Iserbyt 46 Sekunden vor Jonas Degroote und 53 Sekunden vor Daan Hoeyberghs. Die rein belgischen Top fünf komplettierten Torben Van Tichelt (Sunweb-Napoleon Games / + 1:24min) und Berne Van Keirsbilck (CCN-Metalac / + 1:35).

Die acht Rennen umfassende bpost-bank Trofee geht am 1. November beim Koppenbergcross in Oudenaarde in ihre zweite Runde.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)