BMC-Profi wird Cancellaras Nachfolger

Küng und Neff Schweizer Radsportler des Jahres

Foto zu dem Text "Küng und Neff Schweizer Radsportler des Jahres"
Stefan Küng ist Schweizer Radsportler des Jahres 2015. | Foto: Swiss Cycling

11.11.2015  |  (rsn) – Stefan Küng ist erstmals in seiner noch jungen Karriere zum Schweizer Radsportler des Jahres gewählt worden. Der BMC-Profi wurde damit Nachfolger von Fabian Cancellara (Trek), der am Rande der Swiss Cycling Awards in Zürich seinen Rücktritt für 2016 angekündigt hatte. Bei den Frauen setzte sich wie schon im vergangenen Jahr Jolanda Neff durch. In der Nachwuchskategorie siegte Bahnspezialist Théry Schir.

Der 21-jährige Küng hatte im Februar bei der Bahn-WM in Paris die Goldmedaille in der Einzelverfolgung gewonnen. Danach machte der Thurgauer in seiner ersten Profisaison auf der Straße mit starken Auftritten auf sich aufmerksam und feierte einen Etappensieg bei der Tour de Romandie.

Es folgte ein schwerer Sturz auf der 12. Etappe des Giro d’Italia, bei dem sich Küng einen Brustwirbel brach und der ihn zu einer monatelangen Pause zwang. Ende September schließlich gewann er gemeinsam mit seinen Teamkollegen Gold im Auftaktzeitfahren der Straßen-WM in Richmond.

Die 22 Jahre alte Neff sicherte sich im Mountainbike bei der EM im italienischen Chies d'Alpago und bei den European Games in Baku jeweils die Goldmedaille. Zudem gewann sie wie bereits 2014 die Gesamtwertung des Mountainbike-Weltcups.

Der gleichaltrige Schir holte sich n Athen bei der U23-Bahn-EM die Titel im Omnium und im Madison (zusammen mit Frank Pasche). Bei der Elite-EM in Grenchen gewann er zudem die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)