Brite schwärmt von seinem neuen Arbeitgeber

Cavendish: "Dimension Data wird das größte Team der Welt"

Foto zu dem Text "Cavendish:
Mark Cavendish, prominentester Neuzugang bei Dimension Data | Foto: Cor Vos

24.11.2015  |  (rsn) – Nicht nur, dass Mark Cavendish beim ersten Zusammentreffen einen prima Eindruck von seinem neuen Arbeitgeber gewonnen hat. Der Brite traut dem südafrikanischen Zweitdivisionär Dimension Data (bisher MTN-Qhubeka) auch zu, die Nummer 1 im internationalen Radsport zu werden.

"Ich sehe die Entwicklung des Teams. Es hat unglaubliche Wurzeln und eine unglaubliche Geschichte“, schwärmte der Brite in einem Interview in der „Cape Talk Radio Show“. „Ganz ehrlich, in ein paar Jahren sehe ich es als das größte Team im Profi-Radsport."

Cavendish lobte speziell die Arbeit von General Manager Douglas Ryder, der den Rennstall von einer „südafrikanischen Vereinsmannschaft zu einem der größten und bei den Fans beliebtesten Teams der Welt“ geformt habe. Die Arbeit der Teamleitung mache Dimension Data „für jeden Rad-Profi attraktiv.“

Das war schon zur Saison 2015 der Fall, als es Ryder gelang, Fahrer wie Edvald Boasson Hagen, Steven Cummings, Matthew Goss, Theo Bos oder Tyler Farrar zu verpflichten. Zwar erfüllten nicht alle die hohen Erwartungen - Goss etwa verlässt nach einem enttäuschenden Jahr das Team, und auch Bos blieb ohne Ergebnisse. Doch vor allem Boasson Hagen, der die Tour of Britain gewann, und Tour-Etappensieger Cummings erwiesen sich als Erfolgsgaranten.

Mit Cavendishs Verpflichtung könnte das Team nun tatsächlich eine neue Dimension erreichen. Der Weltklassesprinter bringt von Etixx-Quick-Step nicht nur seinen bewährten Anfahrer Mark Renshaw mit, sondern trifft bei Dimension Data mit Bernhard Eisel (Neuzugang von Sky) auch auf einen alten Bekannten, der ebenfalls seinen Anteil an Cavendishs bisher 26 Tour-Etappensiegen hatte. Als mögliche Kandidaten für den neuen Sprintzug gelten zudem die Australier Cameron Meyer (von Orica-GreenEdge) und Nathan Haas (von Cannondale-Garmin).

Mit seinen neuen Teamkollegen trainiert Cavendish derzeit vier bis fünf Stunden täglich in der Umgebung von Kapstadt. „Wir haben hier volles Programm, denn das ist das einzige Mal für dieses Jahr, dass das komplette Dimension Data-Team zusammen ist“, erklärte der 30-Jährige, der sich auch von den Aktivitäten der Qhubeka-Stiftung - seit 2011 einer der Sponsoren der Mannschaft - begeistert zeigte, afrikanische Kinder mit Fahrrädern auszustatten. "Es geht um mehr, als nur einen Namen auf das Trikot zu setzen“, sagte Cavendish. „Es ist ziemlich unglaublich, was das Team macht.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Schaal Sels Merksem/ Johan (1.1, BEL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)