Bpost bank trofee: Van Aert bleibt vorn

Meeusen feiert beim Azencross einen Solosieg

Foto zu dem Text "Meeusen feiert beim Azencross einen Solosieg"
Tom Meeusen (Telenet-Fidea) hat den Azencross gewonnen. | Foto: Cor Vos

29.12.2015  |  (rsn) – Nach drei Siegen in Folge hat Weltmeister Mathieu van der Poel (BKCP – Corendon) mal wieder eine Niederlage einstecken müssen. Der Niederländer beendete am Dienstag den Azencross in Loenhout auf dem siebten Platz, 19 Sekunden hinter Tom Meeusen (Telenet-Fidea), der seinerseits im sechsten von insgesamt acht Läufen der bpost bank trofee-Serie den Siegeslauf seines Landsmanns Wout Van Aert (Golden Palace) beendete. Meeusen gelang der dritte Sieg in dieser Saison, es war allerdings sein erster in einer der bedeutenden Cross-Serien.

Van Aert, der bisher alle bpost bank trofee-Rennen für sich hatte entscheiden können, musste nach einem frühen Sturz gleich zweimal sein Rad wechseln und landete mit 18 Sekunden Rückstand auf Meeusen zeitgleich hinter seinem Teamkollegen Tim Merlier auf Rang drei. Der 21-jährige behauptete vor den abschließenden beiden Rennen aber seine deutliche Führung in der Gesamtwertung.

Der Schweizer Julien Taramarcaz (Era – Murprotec) kam in Loenhout als Neunter ins Ziel kam, der Kleinmachnower Philipp Walsleben (BKCP – Corendon) musste sich mit Platz 30 begnügen.

Im Frauenrennen verwies Europameisterin Sanne Cant (Enertherm – BKCP) aus Belgien im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe die Tschechin Pavla Havlikova) und ihre Landsfrau Ellen van Loy (beide VZW Young Telenet Fidea) auf die Plätze. Mit ihrem dritten bpost bank trofee-Sieg hintereinander baute Cant ihre Führung im Gesamtklassement aus.

Bei den U23 hatte der Belgier Daan Hoeyberghs die Nase vorn und untermauerte mit seinem ersten Erfolg im Rahmen der Rennserie seine Spitzenposition im Gesamtklassement.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Grand Prix Cycliste de (1.UWT, CAN)
  • Radrennen Männer

  • OVO Energy Tour of Britain (2.HC, GBR)
  • Turul Romaniei (2.1, ROU)
  • Duo Normand (1.1, FRA)
  • Int. Raiffeisen Grand Prix (1.2, AUT)
  • 100° Coppa Bernocchi - 43° (1.1, ITA)
  • Tour du Doubs (1.1, FRA)