Italienischer Verband untersucht die Vorwürfe

Hat Démare bei seinem Sieg von Mailand-Sanremo geschummelt?

Foto zu dem Text "Hat Démare bei seinem Sieg von Mailand-Sanremo geschummelt?"
Arnaud Démare (FDJ) hat das 107. Mailand-Sanremo gewonnen. | Foto: Cor Vos

08.05.2016  |  (rsn) - Hat  sich Arnaud Dèmare (FDJ)  vor seinem Sieg bei Mailand-Sanremo nach einem Defekt vom Begleitfahrzeug den Berg hoch ziehen lassen oder nicht? Die Frage scheint noch nicht abschließend geklärt!

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, habe der Italienische Radsporverband eine Untersuchung eröffnet. So habe Matteo Tossato (Tinkoff) auf Anforderung seine Vorwürfe schriftlich wiederholt. „Ich habe nicht bereut, was ich gesagt habe. Ich habe es auch gegenüber den italienischen Ermittlern des Radsportverbandes widerholt , die mich wegen einer Erklärung kontaktierten. Ich habe nicht mit ihnen persönlich gesprochen sondern ein paar E-Mails geschickt“, bestätigte der Italiener der Gazzetta. „Ich habe nichts zurückzunehmen, weil ich es gesehen habe.“

Unmittelbar nach Mailand-Sanremo hatte Tosatto den Vorwurf erhoben: "Demare war vor der Cipressa hinter uns. Im Anstieg überholte er uns und war dabei doppelt so schnell. Ich habe nicht gesehen, ob er sich am Autofenster oder einer Flasche festgehalten hatte. Sicher, er war stark im Sprint, aber ohne diese Hilfe, wäre er nie zum Schlussspurt gekommen. Es war schamlos. "

Seine Vorwürfe wurden von Astana-Profi Eros Capecchi bestätigt: „Ich fuhr hinter Tossato und sah ganz deutlich.  Démare hing an der rechten Seite des Teamwagen", so Tosstos Landsmann.

Die Gazzetta dello Sport fragte FDJ-Teammanager Marc Madiot nach einer Stellungnahme. Doch der lehnte mit dem Hinweis ab, der Fall sei für ihn abgeschlossen. Ähnlich äußerte sich Démare: „Ich habe schon alles darüber gesagt. Ich möchte mich hier auf den Giro d'Italia zu konzentrieren. "

Mal sehen, ob er bei seiner Linie bleiben kann. Denn unklar ist, ob der Italienische Verband den Fall abgeschlossen hat, oder wartet, bis Démare Montag mit dem Giro nach Italien kommt!

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine