Heute kurz gemeldet

Geniez muss wegen Übergriffs auf Dupont 200 Franken zahlen

Foto zu dem Text "Geniez muss wegen Übergriffs auf Dupont 200 Franken zahlen"
Alexandre Geniez (FDJ) | Foto: Cor Vos

09.05.2016  |  (rsn) – Alexandre Geniez (FDJ) ist nach einem Handgemenge mjt Hubert Dupont (Ag2R) im Ziel der 3. Etappe des Giro d’Italia wegen „unangemessenen Verhaltens“ mit einer Strafe von 200 Schweizer Franken belegt worden. In einer von einem Zuschauer auf Twitter veröffentlichten Filmsequenz (s. Link) ist zu sehen, wie der Franzose seinen Landsmann schimpfend am Kragen packt und ihn schüttelt. Kurz zieht ein Motorradfahrer Geniez von Dupont weg. Was die Ursache für die Auseinandersetzung war, ist nicht klar. Der FDJ-Profi war mit Ambitionen im Gesamtklassement angetreten, war aber in den Massensturz zwölf Kilometer vor dem Ziel verwickelt und kam wie Dupont auch 1:37 Minuten hinter Etappengewinner Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step) ins Ziel.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine