Ergebnismeldung 31. Iran-Rundfahrt

Schumacher kann sich über gelungenen Auftakt freuen

Foto zu dem Text "Schumacher kann sich über gelungenen Auftakt freuen"
Stefan Schumacher (Christina Jewelry) | Foto: Christina Jewelry

13.05.2016  |  (rsn) – Stefan Schumacher (Christina Jewelry) ist bei der Iran-Rundfahrt (2.1) ein guter Auftakt gelungen. Der 34-jährige Nürtinger erreichte auf der 1. Etappe, die über 162,4 Kilometer von Tabriz nach Urmia führte, in einer fünfköpfigen Spitzengruppe das Ziel, wo er sich im Sprint dem US-Amerikaner Connor Mccutcheon (Illuminate) sowie den beiden Iranern Mirsamad Pourseyedi und Ahad Kazemi (beide Tabriz Shahrdari) geschlagen geben musste.

Teamkollege Moritz Fussnegger belegte mit 27 Sekunden Rückstand als zweitbester deutscher Fahrer Rang neun, gefolgt von den zeitgleichen Österreichern Florian Gaugl (Hrinkow) und Maximilian Kuen (Amplatz-BMC).

Auch im Gesamtklassement der sechstägigen Rundfahrt wird Schumacher auch Rang vier geführt, vier Sekunden hinter dem 31-jährigen Mccutcheon, der gleich in seinem ersten Saisoneinsatz einen Sieg feiern konnte. Fussnegger folgt mit 36 Sekunden Rückstand auf Platz sieben.

Tageswertung:
1. Connor Mccutcheon (Illuminate)
2. Mirsamad Pourseyedi (Tabriz Shahrdari) s.t.
3. Ahad Kazemi (Tabriz Shahrdari)
4. Stefan Schumacher (Christina Jewelry)
5. Rahim Emami (Pishgaman Giant)

Gesamtwertung:
1. Connor Mccutcheon (Illuminate)
2. Mirsamad Pourseyedi (Tabriz Shahrdari) +0:02.
3. Ahad Kazemi (Tabriz Shahrdari) +0:03
4. Stefan Schumacher (Christina Jewelry) +0:04
5. Rahim Emami (Pishgaman Giant) +0:10

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine