Um den Schlussspurt zu entschärfen

12. Giro-Etappe für die Zeitnahme um eine Runde verkürzt

Foto zu dem Text "12. Giro-Etappe für die Zeitnahme um eine Runde verkürzt"
Mal wieder Zeiter beim Giro d´Italia: Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo, li.) musste sich auf der 7. Etappe André Greipel (Lotto Soudal) geschlagen geben. | Foto: Cor Vos

19.05.2016  |  (rsn) - Es ist wohl amtlich: Wegen des schlechten Wetters während der 12. Etappe und der schwierigen Strecke durch Bibione wird die Zeit schon vor der letzten der beiden acht Kilometer langen Runden durch den Zielort genommen. Dafür gibt es keine Zeitgutschriften für die drei Erstplatzierten der Etappe.

Damit soll der Schlussspurt der Sprinter durch die 16 Kurven von Bibione, die wegen des andauernden Regens nicht einfach zu durchfahren sind, entschärft werden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine