76. Luxemburg-Rundfahrt: Drucker steigt aus

Turgis jubelt, Frank Dritter, Lammertink verteidigt Gelb

Foto zu dem Text "Turgis jubelt, Frank Dritter, Lammertink verteidigt Gelb"
Anthony Turgis (Cofidis) hat die 3. Etappe der 76. Luxemburg-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

04.06.2016  |  (rsn) – Anthony Turgis (Cofidis) hat die 3. Etappe der 76. Luxemburg-Rundfahrt (2.HC) über 170 Kilometer von Eschweiler nach Differdingen für sich entschieden. Der 22-jährige Franzose verwies bei teils chaotischen Wetter-Bedingungen mit einer Mischung aus Gewittern, starken Regenschauern und Sonnenschein im Sprint einer vier Fahrer starken Spitzengruppe den Dänen Christopher Juul Jensen (Orica-GreenEdge), den Schweizer Mathias Frank (IAM) und seinen spanischen Teamkollegen Luis Angel Maté auf die Plätze.

Der gestrige Etappengewinner Philippe Gilbert (BMC) wurde mit 13 Sekunden Rückstand Siebter, der Luxemburger Alex Kirsch (Stölting) belegte zeitgleich mit dem Belgier Rang elf.

Der Niederländer Maurits Lammertink (Roompot) behauptete als Etappendreizehnter sein Gelbes Trikot, liegt jetzt aber nur noch sieben Sekunden vor Turgis, der sich auf Rang zwei verbesserte und Gilbert (+0:12) sowie Kirsch (+0:12) auf die Positionen drei und vier verdrängte.

Nach einem Felsrutsch mussten die Organisatoren kurzfristig eine kleinere Streckenänderung im Anstieg nach Bourscheid vornehmen, der ersten der vier Bergwertungen des Tages. Dadurch verkürzte sich die Distanz um sieben Kilometer. An der Schwierigkeit der Etappe – die auf dem abschließenden Rundkurs mit dem dreimal zu erklimmenden, neun Prozent steilen Col de l'Europe aufwartete - änderte das aber nichts.

Nach aggressivem Beginn, bei dem das Feld zeitweise auseinanderfiel, dauerte es mehr als eine Stunde, bis sich nach rund 50 gefahrenen Kilometern die Gruppe des Tages formierte. Zuvor hatte Lammertink den ersten Zwischensprint des Tages gewonnen und damit seinen Vorsprung in der Gesamtwertung gegenüber Gilbert und Kirsch um jeweils drei Sekunden ausgebaut.

Die Belgier Loïc Vliegen (BMC) und Tosh Van der Sande (Lotto-Soudal), der aus Hongkong stammende Chinese King Lok Cheung (Orica-GreenEdge), der Franzose Brice Feillu (Fortuneo) und der Österreicher Matthias Brändle (IAM) erarbeiteten sich in der Folge einen Vorsprung von mehr als drei Minuten - wobei Feillu, mit 29 Sekunden Rückstand auf Lammertink der im Gesamtklassement bestplatzierte der Ausreißer, sogar im virtuellen Gelben Trikot unterwegs war. Am Ende durfte sich der jüngere der beiden Feillu-Brüder über das Bergtrikot freuen, das er dem Belgier Thoma Deruette (Wallonie-Bruxelles) abnahm. Der Kletterspezialist hatte die ersten drei der insgesamt vier Bergwertungen für sich entschieden.

Bei ständig wechselnden Bedingungen fielen bereits auf der ersten der drei Schlussrunden à 9,5 Kilometern sowohl die Spitzengruppe als auch das Feld auseinander. Nachdem die vier Ausreißer gestellt waren, bildete sich ein neues Spitzenquartett mit Turgis, Juul Jensen, Frank und Maté, das zwölf Sekunden Vorsprung ins Ziel rettete und den Sieg unter sich ausmachte.

Zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Rennen war Prologgewinner Jempy Drucker (BMC). Der Luxemburger, der im gestrigen Finale stürzte und so sein Gelbes Trikot an Lammertink abtreten musste, gab wegen Kopfschmerzen während der heutigen Etappe auf.

Tageswertung:
1. Anthony Turgis (Cofidis)
2. Christopher Juul Jensen (Orica-GreenEdge) s.t.
3. Mathias Frank (IAM)
4. Luis Angel Maté (Cofidis)
5. Dion Smith (ONE Pro) +0:12
6. Alexander Edmonson (Orica – GreenEdge) s.t.
7. Philippe Gilbert (BMC)
8. Tosh Van Der Sande (Lotto – Soudal)
9. Rasmus Guldhammer (Stölting)
10. Pieter Vanspeybrouck (Topsport Vlaanderen)

Gesamtwertung:
1. Maurits Lammertink (Roompot)
2. Anthony Turgis (Cofidis) +0:07
3. Philippe Gilbert (BMC)+0:12
4. Alex Kirsch (Stölting) s.t.
5.Christopher Juul Jensen (Orica-GreenEdge) s.t.

Später mehr

Mehr Informationen zu diesem Thema

06.06.2016Stölting-Profi Kirsch blüht in seiner Heimat auf

(rsn) – Bei der gestern zu Ende gegangenen Luxemburg-Rundfahrt (2.HC) musste das deutsche Team Stölting zwar auf Kapitän Linus Gerdemann verzichten. Doch für den erkrankten Titelverteidiger spran

05.06.2016Gilbert am Papeierbierg eine Klasse für sich

(rsn) - Philipp Gilbert (BMC) hat die am Papeierbierg zu Ende gegangene Schlussetappe der Luxemburg-Rundfahrt (2.HC) gewonnen und damit seinen zweiten Tageserfolg gefeiert. Zuvor hatte der Belgier ber

03.06.2016Gilbert rettet für BMC den Tag, Lammertink neuer Leader

(rsn) – Mit einer positiven und einer negativen Nachricht endete die 2. Etappe der 76. Luxemburg-Rundfahrt (2.HC) für das BMC-Team. Zwar sicherte sich der Belgier Philippe Gilbert auf der 2. Etappe

03.06.2016Gilbert siegt, Drucker stürzt, Lammertink in Gelb

(rsn) – Philippe Gilbert hat bei der 76. Luxemburg-Rundfahrt (2.HC) für den zweiten Tageserfolg des BMC-Teams gesorgt. Am Nachmittag setzte sich der Belgier auf der 2. Etappe über 162,8 Kilometer

02.06.2016Greipel souverän bei Oricas Sprint-Debakel

(rsn) - Das große Generationen-Duell ist im ersten Massensprint der Tour de Luxemburg in Hesperingen ausgeblieben: André Greipel (Lotto-Soudal) gegen Caleb Ewan (Orica-GreenEdge) - der 33-Jährige g

02.06.2016Greipel jubelt zum dritten Mal in Hesperingen

(rsn) - Mit einer guten Radlänge Vorsprung hat André Greipel (Lotto-Soudal) die 1. Etappe der Skoda-Tour de Luxemburg (2.HC) für sich entschieden. Der 33-Jährige setzte sich im Massensprint von He

02.06.2016Drucker mit Mixtur aus Risiko und Vorsicht ins Gelbe Trikot

(rsn) – Jempy Drucker hat beim Auftakt zur 76. Luxemburg-Rundfahrt die richtige Mischung aus Risiko und Vorsicht gefunden. Am Mittwochabend entschied der 29-jährige Luxemburger den 2,9 Kilometer

01.06.2016Drucker gewinnt verregneten Prolog

(rsn) – Den Auftakt der 76. Luxemburg-Rundfahrt endete für die Gastgeber ganz nach Wunsch. Am Abend gewann Jempy Drucker (BMC) im strömenden Regen den Prolog durch Luxemburg-Stadt und übernahm mi

01.06.2016Viel Konkurrenz für Greipel! Gilbert gibt Comeback

(rsn) - Die Landesrundfahrt durch das kleine Nachbarland Luxemburg ruft. Über vier Etappen plus Prolog führt die 76. Austragung der Rundfahrt vom 01.06. bis zum 05.06. durch das Großherzogtum. Den

31.05.201676. Luxemburg-Rundfahrt ohne Titelverteidiger Gerdemann

(rsn) – Ohne Titelverteidiger Linus Gerdemann tritt das deutsche Team Stölting bei der 76. Luxemburg-Rundfahrt (2.HC) an, die am Mittwoch mit einem Prolog in Luxemburg-Stadt beginnt. Wie der Rennst

Weitere Radsportnachrichten

22.06.2024Messemer ist neue Deutsche Meisterin der Juniorinnen

(rsn) - Joelle Amelie Messemer ist neue Deutsche Meisterin der U19. In Bad Dürrheim dominierte ihr Team Wipotech – RLP, denn neben der Goldmedaille nahm die Mannschaft mit Magdalena Leis auch Bronz

22.06.2024Spanierin Ostolaza Zabala gewinnt weiter

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammen

22.06.2024Groupama-Kapitän Gaudu an Covid erkrankt

(rsn) - Eine Woche vor dem Beginn der 111. Tour de France in Florence wurde David Gaudu (Groupama – FDJ) positiv auf Corona getestet. Das teilte seine Mannschaft via Twitter mit. Der französische K

22.06.2024Politt, Schachmann, Kröger, Teutenberg und Co. im Interview

(rsn) – Justyna Czapla (Canyon – SRAM), Mieke Kröger (RV Teutoburg Brackwede), Tim Torn Teutenberg (Lidl – Trek Future Racing) und Nils Politt (UAE Team Emirates) sind die neuen Deutschen Meist

22.06.20247 Wochen nach Ellenbogenbruch: Heidemann holt Zeitfahr-Bronze

(rsn) – Ein dritter Platz von Miguel Heidemann (Felt – Felbermayr) im Einzelzeitfahren bei den Deutschen Meisterschaften, das ist an sich keine Überraschung. 2021 und 2023 war der 26-Jährige imm

22.06.2024Bardet verschiebt Rücktritt um ein halbes Jahr

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

22.06.2024Dopingverdacht! EF Education – EasyPost setzt Piccolo vor die Tür

(rsn) – Der US-Rennstall EF Education – EasyPost hat den Italiener Andrea Piccolo rausgeworfen. Man habe "den Vertrag mit dem 23-Jährigen "mit sofortiger Wirkung gekündigt", teilte die Mannschaf

21.06.2024Philipsen verlängert bei Alpecin – Deceuninck

(rsn) – Jasper Philipsen wird trotz vieler Angebote anderer Teams auch in Zukunft für Alpecin – Deceuninck in die Pedale treten. Das gaben der Belgier, der im vergangenen Jahr das Grüne Trikot u

21.06.2024Evenepoel verzichtet wegen Erkältung auf Belgische Meisterschaft

(rsn) – Nachdem Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) schon am Donnerstag nicht am Start der Belgischen Zeitfahrmeisterschaften stand, die Tim Wellens (UAE Team Emirates) gewann, wird der 24-Jähr

21.06.2024Kröger schlägt Niedermaier und feiert die Titelverteidigung

(rsn) – Mieke Kröger ist bei den Deutschen Straßenmeisterschaften die Titelverteidigung gelungen. Die 30-Jährige aus Brackwede, die Ende der vergangenen Saison ihre Profikarriere beendet hatte, s

21.06.2024Heßmann akzeptiert laut Anwalt viermonatige Sperre

(rsn) – Der nach einem positiven Dopingtest suspendierte Michel Heßmann (Visma - Lease a Bike) kann ab dem 22. Juli wieder in den Profiradsport zurückkehren. Wie sein Anwalt Rainer Cherkeh mitteil

21.06.2024Politt verteidigt seinen Titel vor Schachmann und Heidemann

(rsn) – Nils Politt (UAE Team Emirates) hat bei den Deutschen Straßenmeisterschaften souverän seinen Titel im Zeitfahren verteidigt. Der 30-jährige Hürther benötigte für den 30,6 Kilometer lan

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine