Tour-Splitter / 13. Juli

Tour-Aus für Van den Broeck, Schillinger hat Geburtstag

Foto zu dem Text "Tour-Aus für Van den Broeck, Schillinger hat Geburtstag"
Für Jurgen Van den Broeck (Katusha) ist die Tour beendet. | Foto: Cor Vos

13.07.2016  |  (rsn) - Für Jurgen Van den Broeck (Katusha) ist die Tour de France nach der 11. Etappe beendet. Der Belgier zog sich bei einem Sturz eine Verletzung an der rechten Schulter zu. Der Katusha-Profi erreichte zwar noch das Ziel, zur 12. Etappe am Donnerstag wird er aber nicht mehr antreten können.

+++

Das Podium der Tour de France ist normalerweise ein Ort für Sieger oder farbige Trikotübergaben, doch im Zielort der gestrigen 10. Etappe in Revel wurde das Siegerpodium Schauplatz einer ganz besonderen Zeremonie. Dank eines der Tour-Sponsoren durften sich die beiden Radsportfans Stéphanie und Thierryvor der Etappe auf dem Siegerpodest das "Ja-Wort“ geben. Auf "Gelb“ verzichteten die beiden dann aber doch, geheiratet wurde traditionell in Weiß. Ein Novum in der Tour-De-France-Geschichte.

+++

Auch Andreas Schillinger (Bora-Argon) zählt zu den Fahrern, die im Verlauf der Tour de France Geburtstag haben. Am heutigen 13. Juli wird der Amberger 33 Jahre alt. Schillinger absolviert seine dritte Frankreich-Rundfahrt und ist auch diesmal wieder einer der wichtigsten Helfer im Aufgebot des deutschen Zweitdivisionärs.

+++

Greg Van Avermaet (BMC)
rechnet auf der 11. Etappe der Tour de France nicht unbedingt mit einem Massensprint. Als Grund dafür nannte der Klassikerspezialist den böigen Wind. "Ich glaube, es wird eine Teilung des Feldes geben, und ein paar der Favoriten werden überrascht sein“, sagte Van Avermaet, der seine Mannschaft gut gerüstet sieht. "Wir haben viele starke Fahrer, die wissen, wie man bei solchen Bedingungen fahren muss“, so der 31-Jährige, der aber auch von Lotto Soudal oder Etixx-Quick-Step Einiges erwartet.

+++

Zwar ist Peter Sagan (Tinkoff) auf der gestrigen 10. Tour-Etappe knapp an seinem zweiten Tagessieg bei der 103. Ausgabe vorbeigeschrammt. Doch der Weltmeister konnte sich nicht nur die Führung in der Punktewertung von Mark Cavendish (Dimension Data) zurückholen, sondern wurde für seinen starken Auftritt auch mit der Roten Rückennummer des kämpferischsten Fahrers belohnt, die er auf dem heutigen Teilstück nach Montpellier tragen wird.

+++

Der zum Auftakt der 103. Tour de France in Utah Beach schwer gestürzte Sam Bennett hat sich dabei einen Finger gebrochen. Wie sein Team Bora-Argon18 gestern mitteilte, sei die Verletzung erst jetzt festgestellt worden. Dennoch ginge es dem 25-jährigen Iren "schon viel besser und er ist sehr motiviert für die kommenden Massensprints“, so der deutsche Zweitdivisionär auf seiner Homepage. Bennett belegt vor der heutigen 11. Etappe, die in Montpellier enden wird, im Gesamtklassement den 192. und letzten Platz, 2:23:10 Stunden hinter Spitzenreiter Chris Froome (Sky).

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)