Tour Down Under: Australier feiert 3. Sieg

Davis auf den Spuren von Greipel


Allan Davis (Quick Step) gewinnt die 5. Etappe der Tour Down Under.

Foto: ROTH

24.01.2009  |  (rsn) – Wie im Vorjahr der inzwischen ausgeschiedene André Greipel (Columbia) beherrscht Allan Davis (Quick Step) 2009 die Tour Down Under. Der 28-jährige Australier war auch auf der vorentscheidenden 5. Etappe über 148km von Snapper Point nach Willunga nicht zu bezwingen und feierte im Zielsprint einer 38 Fahrer starken Spitzengruppe seinen dritten Tagessieg bei der ersten ProTour-Rundfahrt des Jahres.

Zweiter wurde der Spanier José Joaquin Rojas (Caisse d'Epargne) vor dem Schweizer Martin Elmiger (Ag2r) und dem zweifachen Down Under-Gewinner Stuart O’Grady (Saxo Bank). Wie am Vortag war erneut Thomas Rohregger bester Milram Fahrer, der Österreicher landete auf Rang 13. Lance Armstrong (Astana/23.) erreichte ebenso wie der Berliner Jens Voigt (Saxo Bank/28.) zeitgleich mit Davis das Ziel.

„Unsere Taktik war perfekt, mein Team unglaublich gut. Das einzige Mal, dass ich im Wind stand, war rund 100 Meter vor der Ziellinie“, sagte Davis, der auch im zweimal zu überquerenden Anstieg zum Willunga Hill keinerlei Schwächen zeigte.

Sehr offensiv unterwegs war vor allem im Finale das Team Milram. Auf dem Rundkurs, bei dem jeweils ein giftiger Anstieg zu bewältigen war, zeigte sich der österreichische Neuzugang Thomas Rohregger vorne. Zuvor gehörte bereits Routinier Martin Müller zu einer Spitzengruppe, die eine Gruppe von acht Fahrern an der Spitze abgelöst hatte. Diese Gruppe um den Australier Travis Meyer (UniSA) hatte sich bereits auf den ersten Kilometern gebildet und einen Vorsprung von über drei Minuten herausgefahren, ehe sie auf dem selektiveren zweiten Teil der Etappe wieder eingeholt wurde. Von da an entwickelte sich ein ständiger Schlagabtausch mit wechselnden Spitzengruppen, am Ende kam es wieder zum Sprint einer großen Gruppe, den Davis souverän für sich entschied.

Davis, der als einziger Fahrer bei allen elf Austragungen dabei war, wird am Sonntag auf dem abschließenden Rundstreckenrennen durch Adelaide der Gesamtsieg bei seiner Heimatrundfahrt kaum noch zu nehmen sein. Er führt mit 25 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann O’Grady, der bereits vor der Willunga-Etappe Davis als Topfavoriten benannt hatte. Auf Platz drei folgt Rojas (+0:30) vor dem zeitgleichen Elmiger.

Der bisherige Gesamtzweite Graeme Brown (Rabobank) kam mit mehr als zwei Minuten Rückstand ins Ziel und musste alle Hoffnungen auf das orangefarbene Trikot begraben. Armstrong (+0:49) verbesserte sich im Gesamtklassement auf Platz 29, Rohregger belegt als bester Milram-Fahrer zeitgleich mit dem US-Amerikaner Rang 19.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta kolbi a Costa Rica (2.2, CRC)
  • Tour of Al Zubarah (2.2, QAT)