Als Anfahrer des Degenkolb-Nachfolgers

Arndt will Matthews auf der Via Roma zum Sanremo-Sieg lotsen

15.03.2017  |  (rsn) - Sollte der neue Sunweb-Kapitän Michal Matthews am Samstag beim 108. Mailand-Sanremo um den Sieg mitsprinten, wird idealerweise ein deutscher Profi auf der Via Roma noch mit dabei sein. Nikias Arndt hat bei seiner dann zweiten Teilnahme an der "Primavera" - 2016 musste er sein Debüt... Jetzt lesen

Nach starkem Auftritt bei Paris-Nizza

Alaphilippe gibt seine Premiere bei Mailand-Sanremo

13.03.2017  |  (rsn) – Nach einem starken Auftritt bei Paris-Nizza, wo er nach seinem Zeitfahrsieg am Mont Brouilly drei Tage lang das Gelbe Trikot trug war und in der Schlussabrechnung Rang fünf belegte sowie die Punkte- und die Nachwuchswertung gewann, wird Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) am kommenden... Jetzt lesen

Bilanzen bei Pris-Nizza und Tirreno-Adriatico

Yates-Brüder: Simon hatte Grund zum Jubel,Adam vier starke Tage

13.03.2017  |  (rsn) - Mit ganz gegensätzlichen Bilanzen im Gepäck kehren die beiden Yates-Zwillinge Adam und Simon Yates von den beiden großen Fernfahrten des Frühjahrs zurück. Simon entschied als Solist beim 75. Paris-Nizza die 6. Etappe zur Bergankunft in Fayence für sich, Adam dagegen ging beim 52.... Jetzt lesen

Ohne Sieg bei Paris-Nizza, kein Mailand-Sanremo

Kittel: Die Form stimmt, aber das Ergebnis fehlt

13.03.2017  |  Nizza (dpa) - Der fest eingeplante Tagessieg bei der 75. Fernfahrt Paris-Nizza blieb aus. Und für den ersten Frühjahrsklassiker Mailand-Sanremo am kommenden Samstag ist Marcel Kittel nicht vorgesehen. Trotzdem versucht der Top-Sprinter des Quick-Step Floors Teams, der vergangenen... Jetzt lesen

Paris-Nizza-Triumph nach vielen Rückschlägen

Endlich scheint auch für Sergio Henao die Sonne

13.03.2017  |  (rsn) - Sergio Luis Henao (Sky) ist mit einem langen Anlauf ganz oben bei einem bedeutendem Mehretappenrennen angekommen. Und endlich einmal war dabei auch das Glück auf Seite des Kolumbianischen Meisters, denn Henao verteidigte auf der dramatischen letzten Etappe von Paris-Nizza sein Gelbes Trikot... Jetzt lesen

Gorka wird Vierter, Ion belegt Rang sieben

Izagirre-Brüder schreiben bei Paris-Nizza Geschichte

13.03.2017  |  (rsn) - Bei der 75. Auflage von Paris-Nizza wurde Geschichte geschrieben, Familiengeschichte. Denn bislang war es nur zwei Brüdern gelungen, gemeinsam unter die Top Ten des Rennens zu kommen. Es waren nicht die Brüder Schleck, wie manche denken mögen, sondern die Brüder Bobet. Louison Bobet,... Jetzt lesen

Contador geht trotz großartiger Vorstellung leer aus

Highlight-Video der 8. Etappe von Paris-Nizza

12.03.2017  |  (rsn) - Auf der bis auf die letzten Meter hoch spannenden 8. Etappe von Paris-Nizza hat Alberto Contador (Trek-Segafredo) nur um zwei Sekunden seinen dritten Gesamtsieg nach 2007 und 2010 verpasst. Der Spanier lieferte am Sonntag auf den abschließenden 115 Kilometern mit Start und Ziel in Nizza... Jetzt lesen

Henao gewinnt Paris-Nizza um zwei Sekunden

Contador versucht alles und wird wieder nur Zweiter

12.03.2017  |  (rsn) - Am Fuß des Col d’Éze, des letzten Berges bei der 75. Auflage, schien für Alberto Contador (Trek-Segafredo) die Sonne. Der Spanier hatte sich nach einer Attacke bereits 52 Kilometer vor dem Ziel fast eine Minute Vorsprung gegenüber das Feld mit dem Gesamtführenden Sergio Henao (Sky)... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 75. Paris-Nizza

Henao holt Gesamtsieg mit zwei Sekunden Vorsprung auf Contador

12.03.2017  |  (rsn) - Alberto Contador (Trek-Segafredo) hat beim 75. Paris-Nizza trotz erneut großem Kampf Sergio Henao (Sky) nicht mehr das Gelbe Trikot abnehmen können. Der Spanier musste sich nach acht Etappen am Ende um ganze zwei Sekunden dem Kolumbianischen Meister geschlagen geben, der damit die... Jetzt lesen

SpeedVilleIn den Klassikern Helfer von Matthews

Geschke rechnet sich 2017 wieder bei den Grand Tours was aus

12.03.2017  |  (rsn) - Der Bart ist noch da, die Möglichkeiten, ihn auf Siegerfotos zu verewigen, sind aber geringer geworden. Simon Geschke geht beim deutschen Team Sunweb einer Saison als Helfer entgegen. "Das ist eben so, wenn ein Team jemanden wie Michael Matthews verpflichtet. Solche Fahrer können Siege bei... Jetzt lesen

Contador gibt Kampf um Gelb noch nicht auf

De Jongh: "Wir werden es wieder versuchen"

12.03.2017  |  (rsn) - Alberto Contador hat auf der Königsetappe von Paris-Nizza den Sieg verpasst. Dennoch herrschte gute Stimmung bei seinem Team Trek-Segafredo, das als einziges im 15,7 Kilometer langen und 7,1 Prozent steilen Schlussanstieg hinauf zum Col de la Couillole zwei Fahrer in der Favoritengruppe... Jetzt lesen

75. Paris-Nizza

Dreht Contador am Col d´Eze noch einmal das Blatt?

12.03.2017  |  (rsn) - Mit 30 Sekunden Vorsprung geht Sergio Henao (Sky) am Sonntag in die finale Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza. Zweiter ist mit 30 Sekunden Rückstand Daniel Martin (Quick Step Floors). Und um 31 Sekunden hinter dem Kolumbianer befindet sich ein gewisser Alberto Contador (Trek-Segafredo). Da... Jetzt lesen

Porte triumphiert auf Rekordhöhe

Highlight-Video der 7. Etappe von Paris-Nizza

12.03.2017  |  (rsn) - Richie Porte (BMC) hat die Königsetappe von Paris-Nizza für sich entschieden. Der 32 Jahre Australier ließ auf dem siebten Abschnitt über 177 Kilometer von Nizza zur Bergankunft am Col de la Couillole in 1.678 Metern Höhe als Solist mit 21 Sekunden Vorsprung den Spanier Alberto Contador... Jetzt lesen

Henao vor Gesamtsieg bei Paris-Nizza

Porte betreibt am Col de la Couillole Wiedergutmachung

11.03.2017  |  (rsn) - Nach dem desaströsen Auftakt beim 75. Paris-Nizza hat sich Richie Porte (BMC) auf der Königsetappe den Frust aus den Beinen gefahren. Der 32-jährige Australier, der im Gesamtklassement der Fernfahrt aussichtslos zurückliegt, feierte auf dem siebten Abschnitt über 177 Kilometer von Nizza... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 75. Paris-Nizza

Porte siegt am Col de la Couillole vor Contador, Henao in Gelb

11.03.2017  |  (rsn) - Richie Porte (BMC) kommt nach einem enttäuschenden Beginn beim 75. Paris-Nizza immer besser in Schwung. Nachdem er bei der ersten Bergprüfung am gestrigen Freitag Dritter geworden war, entschied der Australier nur 24 Stunden später die Königsetappe der Fernfahrt für sich. Der 32 Jahre... Jetzt lesen

Dan Martin bremste irrtümlich für Rang vier

Quick-Step gibt alles für Alaphilippes Paris-Nizza-Sieg

11.03.2017  |  (rsn) - Bei Quick-Step Floors versucht man alles, um Julian Alaphilippe den Gesamtsieg beim 75. Paris-Nizza zu sichern. Auf der schweren 6. Etappe ließ Teamkollege Dan Martin den Franzosen auf den letzten Metern wild gestikulierend noch an sich vorbei fahren, da der Ire dachte, dass es noch um Rang... Jetzt lesen

Simon Yates triumphiert als Ausreißer

Highlight-Video der 6. Etappe von Paris-Nizza

10.03.2017  |  (rsn) - Simon Yates (Orica-Scott) hat beim 75. Paris-Nizza die erste Bergetappe gewonnen. Der 24 Jahre alte Brite setzte sich auf dem sechsten Abschnitt über 193,5 Kilometer von Aubagne nach Fayence als Solist mit 15 Sekunden Vorsprung auf den Kolumbianischen Meister Sergio Henao (Sky) durch.... Jetzt lesen

75. Paris-Nizza

Simon Yates wagt und gewinnt, Alaphilippe lässt nur Henao ziehen

10.03.2017  |  (rsn) - Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) hat beim 75. Paris-Nizza die erste Bewährungsprobe in den Bergen bestanden. Der 24-jährige Franzose verteidigte sein Gelbes Trikot auf der 6. Etappe über 193,5 Kilometer von Aubagne nach Fayence im dortigen 1,2 Kilometer langen Schlussanstieg nicht... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 75. Paris-Nizza

Simon Yates holt erste Bergetappe, Alaphilippe verteidigt Gelb

10.03.2017  |  (rsn) - Simon Yates (Orica-Scott) hat beim 75. Paris-Nizza die erste Bergetappe gewonnen. Der 24 Jahre alte Brite setzte sich auf dem sechsten Abschnitt über 193,5 Kilometer von Aubagne nach Fayence als Solist mit 15 Sekunden Vorsprung auf den Kolumbianischen Meister Sergio Henao (Sky) durch.... Jetzt lesen

Mailand-Sanremo kein Ziel für den Deutschen Meister

Greipel: "Zu schwer für die Cipressa und den Poggio"

10.03.2017  |  (rsn) - Andre Greipel (Lotto Soudal) strahlte nach der 5. Etappe von Paris-Nizza. Es war nicht das erste Mal in dieser Saison, dass der Deutsche Meister locker und gelöst wirkte. Doch gestern hatte Greipel allen Grund dazu, erreichte er doch mit seinem Sieg auf der 5. Etappe das sich selbst... Jetzt lesen

Nizza: Hürther nutzt die letzte Chance für die Sprinter

Greipel im Kampf jeder gegen jeden mit dem besten Timing

09.03.2017  |  (rsn) - Im dritten Massensprint der 75. Auflage von Paris-Nizza hat André Greipel (Lotto Soudal) alles richtig gemacht und ganz überlegen seinen dritten Saisonsieg ersprintet. Der Deutsche Meister spielte im Finale der 5. Etappe, die über 199 Kilometer von Chablis nach Chalon-sur-Saône führte,... Jetzt lesen

Greipel hängt in Bourg-de-Péage alle ab

Highlight-Video der 5. Etappe von Paris-Nizza

09.03.2017  |  (rsn) - André Greipel (Lotto Soudal) hat die 5. Etappe des 75. Paris-Nizza gewonnen. Der Deutsche Meister ließ über 199,5 Kilometer von Quincié-en-Beaujolais nach Bourg-de-Péage im Massensprint mit deutlichem Abstand den Franzosen Arnaud Démare (FDJ) und den Niederländischen Meister Dylan... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 75. Paris-Nizza

Greipel feiert dritten Saisonsieg, Alaphilippe behauptet Gelb

09.03.2017  |  (rsn) - André Greipel (Lotto Soudal) hat die 5. Etappe des 75. Paris-Nizza gewonnen. Der Deutsche Meister ließ über 199,5 Kilometer von Quincié-en-Beaujolais nach Bourg-de-Péage im Massensprint mit deutlichem Abstand den Franzosen Arnaud Démare (FDJ) und den Niederländischen Meister Dylan... Jetzt lesen

Spanier wartet weiter auf ersten Saisonsieg

Contador sieht Alaphilippe bei Paris-Nizza in der Favoritenrolle

09.03.2017  |  (rsn) - Eigentlich sah es gut aus für Alberto Contador (Trek-Segafredo). Der Spanier erreichte den Zielstrich des 14,5 Kilometer langen Zeitfahrens der 4. Etappe von Paris-Nizza zum Mont Brouilly in einer Zeit von 21:58 Minuten – und unterbot die bis dahin bestehende Bestzeit von David De la Cruz... Jetzt lesen

Alaphilippe und Gallopin lassen die Franzosen jubeln

Highlight-Video der 4. Etappe von Paris-Nizza

08.03.2017  |  (rsn) - Mit einem fulminanten Auftritt stürmte Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) am Nachmittag auf der 4. Etappe der 75. Auflage von Paris-Nizza ins Gelbe Trikot. Der Franzose gewann das 14,5 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Beaujeu zum Mont Brouilly in der Zeit von 21:39 Minuten und war... Jetzt lesen

Paris-Nizza: Sieg am Mont Brouilly

Alaphilippe holt im Zeitfahren Gelb und lässt de Franzosen träumen

08.03.2017  |  (rsn) - 20 Jahre, nachdem Laurent Jalabert den letzten seiner drei Gesamtsiege gefeiert hat, könnte wieder ein Franzose die Fernfahrt Paris-Nizza gewinnen. Mit einem fulminanten Auftritt stürmte Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) am Nachmittag auf der 4. Etappe der 75. Auflage des „Rennens... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 75. Paris-Nizza

Alaphilippe schlägt am Mont Brouilly Contador und erobert Gelb

08.03.2017  |  (rsn) - Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) hat mit einem überragenden Auftritt auf der 4. Etappe des 75. Paris-Nizza das Gelbe Trikot übernommen. Der 24-jährige Franzose entschied das 14,5 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Beaujeu zum Mont Brouilly in der Zeit von 21:39 Minuten für sich... Jetzt lesen

"Großer Vorteil gegenüber normalen Bremsen"

Auch Martin und Morkov setzen bei Paris-Nizza disc brakes ein

08.03.2017  |  (rsn) - Nicht nur Marcel Kittel (Quick-Step Floors) ist bei Paris-Nizza wieder mit Scheibenbremsen unterwegs. Auch Tony Martin und Michael Morkov von Katusha-Alpecin haben sich bei der Fernfahrt für die umstrittenen disc brakes entschieden und zogen nach drei Tagen ein positives Fazit. "Bei dem... Jetzt lesen

Tony Martin ab 15.15 Uhr im Rennen

Startzeiten des Einzelzeitfahrens beim 75. Paris-Nizza

08.03.2017  |  (rsn) - Andrea Guardini (Team UAE Emirates) wird um 13.25 Uhr als erster der noch 166 im Rennen verbliebenen Fahrer in das Einzelzeitfahren des 75. Paris-Nizza geschickt. Die heutige 4. Etappe führt über 14,5 Kilomter von Beaujeu zum Mont Brouilly, wo sich das Ziel auf 465 Metern Höhe am Ende... Jetzt lesen

Paris-Nizza: Großes Lob für den Bora-Sprinter

Kittel: "Bennett war stark und smart"

07.03.2017  |  (rsn) - Marcel Kittel und sein Quick-Step Floors-Team hatten sich im Finale der 3. Etappe von Paris-Nizza offenbar verschätzt. Nur noch zwei Helfer hatte der große Deutsche vor sich, als es in Chalon-sur-Saône auf die letzten 1.000 Meter ging. Rechts und links von Kittel positionierten sich die... Jetzt lesen

Paris-Nizza: Ire feiert größten Sieg seiner Karriere

Bennett hängt in Chalon-sur-Saone die Sprinter-Weltklasse ab

07.03.2017  |  (rsn) - Sam Bennett hat dem deutschen Bora-hansgrohe-Team nicht nur den zweiten Saisonsieg beschert, sondern auf der 3. Etappe von Paris-Nizza auch die versammelte Weltelite der Sprinter hinter sich gelassen. Bei seinem bisher größten Erfolg als Profi verwies der 26 Jahre alte Ire am Dienstag... Jetzt lesen

Bennett schlägt Kristoff, Degenkolb & Co

Highlight-Video der 3. Etappe von Paris-Nizza

07.03.2017  |  (rsn) - Auf der 3. Etappe von Paris-Nizza hat Sam Bennett seinen bisher größten Sieg als Profi gefeiert. Der Ire in Diensten des deutschen WorldTour-Teams Bora-hansgrohe schlug am Dienstag nach 190 Kilometern von Chablis nach Chalon-sur-Saone im Massensprint den Norweger Alexander Kristoff... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 75. Paris-Nizza

Bennett siegt vor Kristoff und Degenkolb, Démare bleibt in Gelb

07.03.2017  |  (rsn) - Sam Bennett hat dem deutschen Bora-hansgrohe-Team den zweiten Saisonsieg beschert. Der 26 Jahre alte Ire entschied am Nachmittag die 3. Etappe über 190 Kilometer von Chablis nach Chalon-sur-Saone im Massensprint überlegen vor dem Norweger Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin) und dem... Jetzt lesen

Zweiter auf 2. Paris-Nizza-Etappe

Degenkolb: Die Leistung stimmte, das Ergebnis nicht ganz

06.03.2017  |  (rsn) - Es reichte für John Degenkolb (Trek-Segafredo) auf der 2. Etappe des 75. Paris-Nizza zwar nicht zum Sieg. Nach einem starken Finish musste sich der Oberurseler nach 195 Kilometern bei Klassikerwetter von Rochefort-en-Yvelines nach Amilly knapp dem Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida)... Jetzt lesen

Colbrelli feiert ersten Sieg in der WorldTour

Highlight-Video der 2. Etappe von Paris-Nizza

06.03.2017  |  (rsn) - Auch die 2. Etappe bei der 75. Auflage der Fernfahrt Paris-Nizza war von Regen, Kälte und Wind geprägt. Nach 195 schweren Kilometern von Rochefort-en-Yvelines nach Amilly schlug Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) in einem packenden Zielsprint den Oberurseler John Degenkolb (Trek-Segafredo)... Jetzt lesen

Italiener gewinnt 2. Paris-Nizza-Etappe

Degenkolb geschlagen - Für Colbrelli scheint im Regen die Sonne

06.03.2017  |  (rsn) - John Degenkolb (Trek-Segafredo) kam auf der Zielgeraden der 2. Etappe des 75. Paris-Nizza immer näher an Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) heran. Doch der Italiener, der bei einem erneut extremem Wettermix aus Kälte, Regen und Wind schon früh auf der Zielgeraden in Amilly den Sprint... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 75. Paris-Nizza

Colbrelli siegt vor Degenkolb, Démare verteidigt Gelb

06.03.2017  |  (rsn) - Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) hat die 2. Etappe des 75. Paris-Nizza gewonnen. Der Italiener schlug über 195 Kilometer von Rochefort-en-Yvelines nach Amilly in einem lang gezogenen Sprint eines aufgrund von Regen, Wind und Kälte stark dezimierte Feldes den Oberurseler John Degenkolb... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Kittel wieder mit Scheibenbremsen, Schär fällt lange aus

06.03.2017  |  (rsn) - Nachdem er bei der Abu Dhabi Tour kurzfristig von Scheiben- auf Felgenbremsen zurückgekehrt war, nutzt Marcel Kittel (Quick-Step Floors) bei Paris-Nizza wieder die umstrittene Technologie. "Ich denke, es ist eine gute Wahl für diese Wetterbedingungen. Ich habe ja schon zuvor gesagt, dass... Jetzt lesen

Paris-Nizza: Bardet entschuldigt sich für "Fehler"

Contador und Porte schon nach dem Auftakt im Zugzwang

06.03.2017  |  (rsn) - Bereits auf der 1. Etappe von Paris-Nizza sind einige der großen Favoriten ganz aus dem Rennen oder aber in der Gesamtwertung fast aussichtslos zurückgeworfen worden. Romain Bardet (Ag2R) wurde disqualifiziert, weil er sich bei seiner Aufholjagd nach einem Sturz von seinem Begleitfahrzeug... Jetzt lesen

Paris-Nizza: Buchmann mit Prellungen raus

Bora: Schon am ersten Tag alle Klassementhoffnungen dahin

06.03.2017  |  (rsn) - Die turbulente 1. Etappe von Paris-Nizza sah - mit Arnaud Démare (FDJ) - einen großen Gewinner und zahlreiche Verlierer. Dazu zählten neben den Favoriten Alberto Contador (Trek-Segafredo) und Richie Porte (BMC), die beide Zeit einbüßten, auch Emanuel Buchmann und sein Team... Jetzt lesen

Paris-Nizza: Contador und Porte büßen Zeit ein

Démare bezwingt Alaphilippe am Ende einer denkwürdigen Etappe

05.03.2017  |  (rsn) – Arnaud Démare (FDJ) hat die ereignisreiche 1. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza über 148,5 Kilometer rund um Bois-d’Arcy gewonnen. Bei starkem Wind, Regen und kühlen Temperaturen hatte seine Mannschaft bereits knapp 100 Kilometer vor dem Ziel die Kontrolle übernommen und das Feld... Jetzt lesen

Démare ringt Alaphilippe nieder

Highlight-Video der 1. Etappe von Paris-Nizza

05.03.2017  |  (rsn) - Beim spektakulären Auftakt des 75. Paris-Nizza machten die Gastgeber den Sieg unter sich aus. Der Franzose Arnaud Démare (FDJ) gewann die 1. Etappe rund um Bois-d´Arcy nach 148,5 Kilometern im Sprint gegen seinen Landsmann Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors), der im letzten Hügel des... Jetzt lesen

Auftakt-Aus bei Paris-Nizza

Bardet: Erst abgehängt, dann gestürzt, schließlich disqualifiziert

05.03.2017  |  (rsn) - Die Fernfahrt Paris-Nizza sollte für Romain Bardet (Ag2r) der erste echte Richtungsweiser werden, doch bei der superschweren und chaotischen 1. Etappe der Fernfahrt erwischte der Franzose in seiner Heimat einen rabenschwarzen Tag, dessen Tiefpunkt die schlussendliche Disqualifikation war. ... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 75. Paris-Nizza

Démare gewinnt turbulente Auftakt-Etappe rund um Bois-d´Arcy

05.03.2017  |  (rsn) - Spannender Auftakt der Fernfahrt Paris-Nizza (5. bis 12. März). Der Franzose Arnaud Démare (FDJ) gewann die 1. Etappe rund um Bois-d´Arcy (148,5 km) im Sprint gegen seinen Landsmann Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors). Mit neun Sekunden Abstand führte Alexander Kristoff... Jetzt lesen

Spanier musste Antibiotika nehmen

Nach einer Erkältung greift Contador bei Paris-Nizza wieder an

05.03.2017  |  (rsn) - Rechtzeitig zum Start der Fernfahrt Paris-Nizza (5. bis 12. März) ist Alberto Contador (Trek-Segafredo) wieder gesund geworden. Der Spanier sinnt in Frankreich auf Revanche, nachdem er letztes Jahr, nur um vier Sekunden von Geraint Thomas (Sky) geschlagen, Zweiter geworden war. "Es war nur... Jetzt lesen

Bestmarken von Kelly, Merckx und Sagan

Zahlen & Fakten zum 75. Paris-Nizza

04.03.2017  |  (rsn) - Die Fernfahrt Paris-Nizza feiert in diesem Jahr ihr 75. Jubiläum. Grund genug, einmal in die Historie der Rundfahrt zu schauen. Wer kann die meisten Gesamtsiege, Etappensiege, Führungstrikots oder Teilnahmen bei Paris-Nizza vorweisen? radsport-news.com beantwortet diese und andere... Jetzt lesen

Vorschau 75. Paris-Nizza

Vier Tage für Kittel, Greipel und Co, einer für Tony Martin

03.03.2017  |  (rsn) - Mit der Fernfahrt Paris-Nizza (5.-12. März) steht ab Sonntag das erste prestigeträchtige Mehretappenrennen der Saison auf dem Programm. Entsprechend haben sich die großen Namen des Radsports angekündigt, um sich dort in den Sprints, im Zeitfahren und letztlich auch im Kampf um den... Jetzt lesen

Franzose mit Kritik gegenüber der Abu Dhabi Tour

Erster Saisonhöhepunkt für Bardet bei Paris-Nizza

03.03.2017  |  (rsn) - Für Romain Bardet beginnen nun die "entscheidenden Dinge" der Saison. Den Saisonstart verbrachte der Franzose im Mittleren Osten und sammelte mit Platz sechs in der Gesamtwertung bei der Tour of Oman und Platz zwölf bei der Abu Dhabi Tour ordentliche Resultate, die für ihn allerdings kaum... Jetzt lesen

Dombrowski, Formolo und Rolland bei Paris-Nizza im Fokus

Cannondale: Gegen den Makel der Sieglosigkeit

03.03.2017  |  (rsn) - Langsam wird es Zeit. Unter den WorldTour-Teams ist Cannondale-Drapac gegenwärtig die einzige Equipe, die im Jahr 2017 noch keinen Sieg erringen konnte. Zumindest an Chancen mangelt es im dichten Radsport-Kalender nicht, diese Statistik zu revidieren. Während Rigoberto Uran und Sep... Jetzt lesen

Bora-Doppelspitze mit Konrad

Buchmann will bei Paris-Nizza seine Chance als Kapitän nutzen

02.03.2017  |  (rsn) - In den vergangenen beiden Jahren übernahm Emanuel Buchmann trotz seiner Jugend beim deutschen Bora-hansgrohe-Team (damals Bora-Argon18) bei der Tour de France Führungsrollen. Nach der Verpflichtung von Rundfahrt-Assen wie Rafal Majka oder Leopold König wird Emanuel Buchmann bei den Grand... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(09.10.2017)

 1. Van Avermaet     4156
 2. Froome           3692
 3. Sagan            3344

WorldTour - Einzelwertung

(15.10.2017)

 1. Van Avermaet     3582
 2. Froome           3452
 3. Dumoulin         2545

WorldTour - Teamwertung

(15.10.2017)

 1. Sky             12689
 2. Quick-Step      12233
 3. BMC             10539

Europe Tour - Einzelwertung

(09.10.2017)

 1. Bouhanni        1124
 2. De Buyst         964
 3. Greipel          886

Europe Tour - Teamwertung

(09.10.2017)

 1. Cofidis          3164
 2. Wanty            3154
 3. Androni          2951

Europe Tour - Nationenwertung

(09.10.2017)

1.  Frankreich       5752
2.  Italien          5667
3.  Belgien          5244

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(09.10.2017)

 1. Van Vleuten     1475
 2. Van Der Breggen 1252
 3. Vos             1012

Weltrangliste - Teamwertung

(09.10.2017)

 1. Boels Dolmans   3698
 2. Sunweb          3050
 3. Orica Scott     2702

World Tour - Einzelwertung

(10.09.2017)

 1. Van der Breggen 1016
 2. Van Vleuten      989
 3. Niewiadoma       856

Weltrangliste - Nationenwertung

(10.09.2017)

 1. Niederlande     5394
 2. USA             2545
 3. Italien         2408

Weltrangliste - Teamwertung

(10.09.2017)

 1. Boels Dolmans   3273
 2. Sunweb          2153
 3. Wiggle High5    1824