RiderMan - Christian Müller nur einmal am Podium

Merkur Cycling Team: „Meine Beine waren leer“

Von Anne Löffler

Foto zu dem Text "Merkur Cycling Team: „Meine Beine waren leer“"
| Foto: Merkur Cycling Team

26.09.2016  |  Der „Rothaus RiderMan 2016“ ist Geschichte. Manuel Kirfel (Bürstner-Dümo-Cycling) wurde gestern in Bad Dürrheim bei bestem Spätsommerwetter Gesamtsieger der Drei-Etappen-Fahrt.

Kirfel gewann die 17. Austragung vor Florian Vrecko
(Team Strassacker) und seinem Team-Kollegen Julian Horstmann. Der bestplatzierte Merkur-Druck-Fahrer, Christian Müller, musste sich mit einem Abstand von über sechs Minuten mit Platz 17 begnügen.

Dieses Ergebnis kann als Vorentscheidung in der Gesamtwertung des German Cycling Cup gesehen werden - Müllers Abstand zum Gelben Trikot beträgt nunmehr 58 Punkte. „Meine Beine waren leer“, war das Fazit des Sendeners bereits nach dem Auftakt-Zeitfahren am Freitag, das er auf Rang sechs hinter Gewinner Manuel Kirfel (Bürstner) beendete.

Auch auf der zweiten Etappe, die das Fahrerfeld
von knapp 700 Startern über eine hügelige Strecke von 110 Kilometern führte, blieb Müller mit Rang 20 hinter seinen Erwartungen zurück. Das durch krankheitsbedingte Ausfälle geschwächte Team unterstützte seinen Kapitän gut, und konnte einen noch größeren Rückstand verhindern.

Auf der letzten der drei Etappen gelang Müller der Sprung aufs Podium: Mit nur wenigen Sekunden Abstand auf den Tagessieger Daniel Pechtl (Team derFreistaat.de) erreichte er nach 87 Kilometern das Ziel als Zweitplatzierter.

Dieses Ergebnis, und die gute Mannschaftsleistung
ermöglichten dem Merkur Cycling Team den dritten Platz in der Mannschaftswertung des "RiderMan", und die Verteidigung der GCC-Gesamtführung.

Nun sind alle Augen auf das in einer Woche anstehende Finale in Münster gerichtet, wo am 3. Oktober traditionell das letzte Rennen im "German Cycling Cup" ausgefahren wird.

GCC-Gesamt-Einzelwertung (Männer)
nach 8 von 10 Rennen:
1. Manuel Kirfel, 2881 Punkte, Team Bürstner-Dümo-Cycling
2. Julian Horstmann, 2855 Punkte, Bürstner-Dümo
3. Christian Müller, 2823 Punkte, Merkur Cycling Team)
4. Dirk Müller, 2690 Punkte, Team radroo
5. Paul Sicking, 2645 Punkte, Leeze-Biehler-Cycling-Team
6. Patrick Altefrohne, 2593 Punkte, Leeze-Biehler
7. Alexander Loos, 2570 Punkte, Merkur Cycling Team
8. Jochen Wallenborn, 2529 Punkte, Haberich Cycling Crew
9. Lars Brödner, 2439 Punkte, Merkur Cycling Team
10. Marek Maluszczak, 2392 Punkte, "Ihr Bäcker Schüren"-Team

Gesamt-Mannschaftswertung (Männer)
1. Merkur Cycling Team 3351 Punkte
2. Team Bürstner-Dümo-Cycling 3321 Punkte
3. Leeze-Biehler-Cycling-Team 3180 Punkte
4. Team Deutsche Kinderkrebs-Stiftung 3069 Punkte
5. Sebamed Racing Team 3069 Punkte

Das Merkur Cycling Team 2016:

Lars Brödner (Jhg. 1981), Mathias Hirsch (1981), Ramon Enke (987), Daniel Knyss (1983), Alexander Loos (1988), Roland Manejev (1984), Christoph Mönig (1984), Christian Müller (1988), Stefan Räth (1986), Christian Rose (1976), Tom Walther (1993), Bernd Weinhold (1961) und Dirk Wettengel (1979).

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine