16./ 17. September - Ludwigslust/ Mecklenburg - 150 km, 92 km, 48 km - jetzt anmelden

Velo Classico Germany: Held, Liebhaber oder Genießer?

Foto zu dem Text "Velo Classico Germany: Held, Liebhaber oder Genießer?"
Die Veranstalter Konstanze Strohmayer und Detlef Koepke | Foto: Konstanze Strohmayer/ VeloClassico

04.09.2017  |  (rsn) - Noch zwei Wochen bis zur zweiten Ausgabe der "Velo Classico Germany" in Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern. Wer bei dem Retro-Rennen am 17. September dabei sein will: Die Anmeldung läuft noch eine Woche, bis 10. (siehe Link hier unten).

Im vergangenen September hatte das "Fahrrad-Kultur-Event"
seine Premiere. "Wir haben uns angelehnt an die Eroica in Italien und die Velo Vintage im Anjou in Frankreich", sagt Initiator Detlef Koepke, "und es ist eine Hommage an die Anfänge und Hochzeiten der stilvollen Fahrrad-Epochen."

Zur Auswahl stehen eine 48-km-„Genießer-Runde“ und die 92-km-„Liebhaber-Runde“, auf denen "fahrradverzückte Menschen in entsprechender Mode auf ihren alten Fahrrädern promenieren", so Koepke weiter. Für Enthusiasten gibt's die „Helden-Runde“ mit rund 150 km, überwiegend auf ungeteerten Straßen.

Gefahren wird bei allen Runden auf Stahlrössern
vor Jahrgang 1989, mit Rahmenschaltung und offen verlegten Bremszügen, mit Riemen-Pedalen, und selbstredend im Woll-Trikot.

Das alles ohne Zeitnahme, betont Detlef Koepke - "natürlich, um die Freude und das Miteinander in schöner Umgebung zu erleben. Und die Runden werden ganz klassisch mit Karten gestartet, die an den Kontrollpunkten ordentlich abgestempelt werden.

Ludwigslust ist ein hübsches Städtchen
35 km südlich von Schwerin, rund um das gleichnamige, von Herzog Friedrich Mitte des 18. Jahrhunderts errichtete Barock-Schloss. Veranstalter Detlef Koepke: "Welcher Ort eignet sich besser für ein solches Event als Ludwigslust – Ludwigs-Lust... Lust auf Leben!"

Wichtig sei auch das Fest drumherum, sagt Koepke: "Allen erdenklichen Tand rund ums Fahrrad gibt es da zu entdecken, zu bestaunen, zu kaufen - Technik, Mode, Kultur, Kulinarisches..." Dazu gibt's Live-Musik, "für ein entspanntes, Erlebnis für Fahrrad-Enthusiasten, Familien, Freunde und fahrradbegeisterte Zuschauer".

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

Weitere Jedermann-Nachrichten

08.07.2024Pfalzlands: Auf der Weinstraße zu Eiswoog und Ungeheuer-See

(rsn) - "Badlands" in Spanien, "Flatlands" in den Niederlanden - ikonische Gravel-Events, die seit vergangenem Sommer ein Pendant in Deutschland haben, genauer in der Pfalz: Die "Pfalzlands" im Pfälz

01.07.2024«Lake and Alps»

Die Ostschweiz bietet landschaftlich alles, was das Herz jeder Radfahrerin und jedes Radfahrers höherschlagen lässt. Egal ob mit dem Rennrad oder Gravel Bike, hier findet man eine herausragender Str

29.06.2024World Bicycle Relief: Ein Fahrrad kann alles verändern

(rsn) - Das internationale Hilfs-Projekt World Bicycle Relief mobilisiert Menschen durch Fahrräder. WBR hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum nächsten Jahr eine Million Fahrräder auszuliefern un

24.06.2024Early-4-Birds @ Velo Wino: Im Schaltjahr mal was Anderes

Riemen- statt Klickpedale, Stahl- statt Carbonrahmen, Felgen- statt Scheibenbremsen, Wolle statt Funktionsfasern - das ist die VeloWino, bei der am vergangenen Sonntag im Weinheimer Schlosspark hunder

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

19.06.2024Tour Transalp: Im Energiespar-Modus durch die Dolomiten

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

19.06.2024Midsummer Challenge: Rund um die Sommersonnenwende

Die dänische Radsportbekleidungsmarke Pas Normal Studios startet übermorgen, am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres, die vierte Ausgabe der "Midsummer Challenge" auf Strava. Bis zum 30. Juni

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine