3. Juni 2018 - Bottrop/ Tetraeder-Halde - Bergzeitfahren 3,9 km, 165 hm

Haldenkönig: Rauf und runter - und wieder rauf

Foto zu dem Text "Haldenkönig: Rauf und runter - und wieder rauf"
| Foto: haldenkoenig.de

17.11.2017  |  (rsn) - Berge gibt's im Ruhrgebiet eher nicht, und damit auch keine Bergzeitfahren. Das soll im Sommer 2018 anders werden: Das "Haldenkönig"-Bergzeitfahren führt am 3. Juni mit zweimal 80 Metern Höhenunterschied auf die Tetraeder-Halde in Bottrop, eine Abraumhalde aus dem Kohlebergbau, mit einem begehbaren Aussichts-Kunstwerk am Gipfel.

"Mit dem Bergzeitfahren auf die Tetraeder-Halde hast Du eine ultimative Herausforderung mit dem Rennrad, die es im Ruhrgebiet in keiner anderen Form gibt", sagt Initiator Dominik Schulz: "Du musst nicht nur einmal, sondern zweimal hinauf. Und dabei kommt es nicht nur auf Kletterkünste, sondern auch auf Abfahrtstechnik in den Serpentinen an."

Insgesamt sind 3,9 km auf Asphalt zu fahren, davon ein 200 m langes Stück Naturstraße, und 165 Höhenmeter. Die Online-Anmeldung soll am 1. Februar 2018 starten. Na denn - Berg Heil, oder besser: Glück auf!

Strecken-Infos
Start: Tetraeder-Halde, 46238 Bottrop, an der Auffahrt/ Schranke
Ziel: Tetraeder-Halde, Plateau oben
Strecke: 3,9 Km (3,7 km Asphalt/ 0,2km Naturstaße, nach der Abfahrt); 165 Hm

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Granfondo Laigueglia Riviera (ITA, 25.02.)