12. Mai - Spielberg-Ring/ Steiermark - mit “Ring-Attacke“ - heute Meldestart

Steirerwadln: Radfest für Jung und Alt

Foto zu dem Text "Steirerwadln: Radfest für Jung und Alt"
Die Sieger der “Ring-Attacke“ 2018, mit Initiator Armin Assinger (vorne) | Foto: Harald Tauderer

04.03.2019  | 

(rsn) - Das Rad-Event „Steirerwadln“ geht in sein zweites Jahr: Der erlebnisreiche Radtag am 12. Mai wird auf dem Spielberg-Ring in der Steiermark Radsport-Fans begeistern - und ihre Beinmuskeln zum Glühen bringen. Mitmachen ist für jeden möglich, einzige Voraussetzung: ein Fahrrad oder ein E-Bike!

Ab heute mittag ist die Online-Anmeldung geöffnet
(siehe Link hier unten). Das „Krone Steirerwadln“ geht am Muttertag am "Red Bull Ring" über die Bühne. Familien sind daher heuer besonders herzlich eingeladen, diesen Tag in Spielberg zu verbringen, denn für alle Mütter wird es einige Überraschungen geben.

Für leibliches Wohl und beste Stimmung ist dank großem Rahmenprogramm gesorgt. Auch ein Ausstellerbereich ist dabei, mit allem rund ums Fahrrad – egal ob mit Muskelkraft oder von Motoren angetrieben.

Im Mittelpunkt steht das sportliche Programm
mit spannenden Wettbewerben. Das Rennen "Ring-Attacke" feiert ein kleines Jubiläum: Sie wird zum fünften Mal ausgetragen, der große Höhepunkt des „Steirerwadln“. Das Programm wurde etwas adaptiert:

Gefahren wird auf der 4,3 Kilometer langen Originalstrecke der Formel 1. Das Qualifying startet um 13/30 Uhr; eine Stunde haben die Teilnehmer dabei Zeit, ihre schnellste Runde in den Asphalt zu brennen. Diese zählt dann für die Startaufstellung im Rennen.

Die Ring-Attacke wird um 15/10 Uhr gestartet,
und wie man es von der Formel 1 gewohnt ist: Die Ampel springt auf Grün und das Rennen beginnt. 18 Runden müssen die Teilnehmer absolvieren, das entspricht ungefähr jener Gesamtzeit, die die Formel-1-Fahrer am Red Bull Ring für ihr Rennen benötigen.

Teilnehmen kann jeder ab dem 19. Lebensjahr (ab 16 in Begleitung und mit Einverständniserklärung eines Elternteils); Damen und Herren werden extra gewertet. Auch die zwei Sonderwertungen wird es wieder geben: die Firmen-Challenge und die Friends-&-More-Challenge – für alle, die lieber mit Kollegen, Freunden und Familie radeln wollen. Ein Team besteht dabei aus vier bis sechs Teilnehmern, davon mindestens eine Dame. Die Zeiten der vier schnellsten Radler werden addiert, mit wenigstens einer Teilnehmerin.

Natürlich steht auch Armin Assinger, Erfinder
der Ring-Attacke und Schirmherr der Veranstaltung, selbst wieder an der Startlinie: „Der Red-Bull-Ring ist bekannt für seine Berg- und Talfahrten. Die Strecke hat eine maximale Steigung von zwölf Prozent und ein maximales Gefälle von über neun Prozent. Das sind respekteinflößende Zahlen für jeden Radler“, weiß Assinger:

„Wer nach den 18 Runden als Erster durchs Ziel fährt, darf sich Bike-King von Spielberg nennen, und sich bei der Siegerehrung in Formel-1-Manier mit einer Sektdusche feiern lassen.“

Eine eigene "E-Bike Challenge" fehlt auch diesmal nicht.
Die Challenge geht um zehn Uhr als Auftakt zum „Steirerwadln“ über die Bühne. Die Teilnehmer/innen duellieren sich dabei auf der Formel-1-Strecke mit den anderen Teilnehmern.

Wer es noch gemütlicher angehen will, kommt beim „Steirerwadln“ auch auf seine Rechnung. Das "Ring-Radln" ist der richtige Wettbewerb für alle, die eher bummeln oder mit der Familie teilnehmen wollen, und nicht den harten Wettkampf suchen: In der Zeit von 11/30 bis 13 Uhr steht die Formel-1-Strecke für freies Fahren mit dem Rad oder E-Bike zur Verfügung.

Die Teilnehmer bestimmen selbst ihr Tempo,
es geht dabei nicht um Zeit oder Runden, sondern um das Erlebnis, einmal auf jener Strecke zu fahren, auf der sonst die Formel-1-Boliden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 225 km/h unterwegs sind - aus Freude an der Bewegung, um dem Körper etwas Gutes zu tun: Das ist das Entscheidende beim "Ring-Radln".

Das Programm:
Ab 9 Uhr: Einlass; Startnummernausgabe "Ring-Attacke"
10 - 11 Uhr: E-Bike-Challenge
11/30 - 13 Uhr: "Ring-Radln", Strecke frei für alle Besucher
13/30 Uhr: Qualifying "Ring-Attacke"
15/10 Uhr: Startschuss "Ring-Attacke"
Ca. 17 Uhr: Ende "Ring-Attacke"
Im Anschluss: Siegerehrung und Radler-Party
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine