12. bis 14. Juli - Brandenburg - 6 Rad-Strecken - 21 bis 201 km - Anmeldung läuft

Lausitzer Seenland 100: Die Qual der Wahl...

Foto zu dem Text "Lausitzer Seenland 100: Die Qual der Wahl..."
| Foto: seenland100.de

15.03.2019  |  (rsn) - Was darf's sein? Ein 200-km-Radmarathon, 100 Kilometer Skaten, oder vielleicht 1000 Meter Seeschwimmen? Nicht weniger als insgesamt 30 Disziplinen und Strecken bietet der Lauf- und Rad-Verein Hohenbocka am zweiten Juli-Wochenende (12. - 14. 7.) für rund 2500 Freizeitsportler - bei der mittlerweile 14. Breitensport-Veranstaltung "Lausitzer Seenland 100". Das Melde-Portal ist seit kurzem online (siehe Link hier unten).

Für Freizeit-Rennradler sind sechs Radstrecken (201, 150, 110, 70, 40, 21 km) ausgeschildert, mit fünf Verpflegungspunkten im Seenland. Zugelassen sind alle verkehrssicheren Fahrräder.

Die 201-km-Marathon-Runde zählt zum "Radmarathon-Cup-Deutschland"; die übrigen Strecken sind RTFs (Radtourenfahrten) ohne Zeitnahme.

Im Hafen von Großräschen geht am Samstag und am Sonntag an den IBA-Terrassen jeweils um 11/30 Uhr ein 21-km-Rad-Einzelzeitfahren vom Podest; beide Läufe sind Wertungsrennen zum "Lausitz-Cup" und zum "Rad-ZeitFahr-Cup".

Bereits am Freitag nachmittag um 17 Uhr startet ein "Run & Bike"-Wettbewerb - ein 42-km-Marathon, der in Zweier-Teams zu Fuß und per Rad zu absolvieren ist: Es muss stets sowohl ein Läufer als auch ein Radler unterwegs sein. Dabei darf beliebig oft aufs Rad gewechselt werden; die Ziellinie ist gemeinsam zu überqueren.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine