1. Mai - Eschborn/ Frankfurt - 40, 90, 104 km - Nachmeldung vor Ort

Velotour Frankfurt: Jetzt noch dabei sein!

Foto zu dem Text "Velotour Frankfurt: Jetzt noch dabei sein!"
| Foto: eschborn-frankfurt.de

29.04.2019  |  (rsn) - Auch wenn sich der April launisch verabschiedet - am kommenden 1. Mai, dem Tag der Arbeit - und des Rennens - sollen auch in Frankfurt wieder beste Rad-Temperaturen erreicht werden.

Wer also noch bei einer sonnigen "Velotour" dabei sein möchte,
der kann sich morgen (30.) und übermorgen, am Renntag noch vor Ort nachmelden: Am 30. von 13 bis 20 Uhr, und am 1. Mai von 6 bis 8/30 Uhr, jeweils im "Best Western iO Plus Hotel" direkt am Event-Gelände in Eschborn. Idealerweise bringt man dazu das bereits ausgefüllte Nachmelde-Formular mit, den Personalausweis und die Startgebühr in bar.

Es stehen drei Distanzen bei der Velotour zur Wahl: Wer den Feldberg passieren will, muss mindestens die 87 Kilometer lange Strecke wählen, mit 810 Höhenmetern. Neulinge und Familien nehmen die flache 40-km-Distanz (170 hm) in Angriff.

Neu ist seit 2018 der "Velotour Ride", der Freizeit-Radlern
die Chance bietet, in einem eigenen Startblock ohne Zeitnahme auf 40 abgesperrte Kilometer zu starten.

Auf leistungsfähige Jedermänner und -frauen wartet bei der "Velotour Extreme" genannten, erstmals 2016 gefahrenen Strecke mit 104 km und 1520 hm ein doppelter Härtetest: erst die lange Steigung von Oberursel zum Feldberg, dann der knackige Anstieg am Mammolshainer Stich, der selbst gut trainierte Radfahrerbeine zum Brennen bringt.

Der Bergkönig - oder die Bergkönigin -
der Velotour wird auf der elf Kilometern langen Steigung von Oberursel zum Feldberg ermittelt. Der schnellste Fahrer unter den Jedermännern und -frauen darf sich "Tissot Bergkönig" nennen, und wird mit einer Uhr beschenkt.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine